Josh Brolin
© WireImage.com Josh Brolin

Josh Brolin "Das nächste Mal küsse ich einen Mann"

Josh Brolin hat erstmals Stellung zu den Gerüchten genommen, er würde seine Frau Diane Lane mit seiner Filmpartnerin Marley Shelton betrügen

Im Mai sorgten Bilder von Josh Brolin und seiner "Grindhouse"-Filmpartnerin Marley Shelton für Aufregung: Seine Lippen auf ihren, seine Hand an ihrer Wange.

Ein schönes Paar: Josh Brolin und Diane Lane sind seit 2004 verheiratet.
© WireImage.comEin schönes Paar: Josh Brolin und Diane Lane sind seit 2004 verheiratet.

Ein Aufschrei ging durch die Klatschblätter: Betrügt Josh etwa seine Ehefrau Diane Lane? Das Dementi seines Sprechers folgte prompt, doch vergessen waren die Bilder deswegen keinesfalls, wie ein Interview mit dem "Playboy" jetzt zeigt. Auf die vermeintliche Affäre angesprochen, reagierte der Darsteller mit reichlich Schimpfwörtern, äußerte sich aber erstmals selbst zu den Gerüchten: "Verdammt, ich betrüge meine Frau doch nicht! Ich mein', schaut sie euch doch einmal an. Meine Beziehung mit meiner Frau ist wundervoll."

Und wie kamen dann die Bilder mit Marley Shelton zustande? "Marley ist mir mir und meiner Frau gut befreundet. Ich bin ein extrem liebevoller Typ ... wir waren zusammen unterwegs und als wir uns umdrehten, sahen wir die Kameras. Das ist alles."

Bereits im Mai letzten Jahres war Josh mit einer angeblichen Fremdknutscherei in die Schlagzeilen geraten: Während der Dreharbeiten zu seinem Film "Jonah Hex" in New Orleans soll er mit einer anderen Frau erst einen lustigen Abend und dann direkt die ganze Nacht zusammen verbracht haben. Auf diesen Vorfall wurde er im Interview aber nicht angesprochen.

Josh Brolin hat jedenfalls eine prima Idee, wie er die Fremdgeh-Gerüchte in Zukunft vermeiden kann: "Das nächste Mal, wenn ich einen Paparazzo sehe, werde ich einfach auf ihn zugehen und ihm einen dicken Schmatzer verpassen. Die Schlagzeile wird dann hoffentlich 'Josh Brolin ist schwul' und nicht 'Josh Brolin betrügt seine Frau' lauten."

jgl