Joseph Brooks Oscar-Preisträger festgenommen

"Oscar"-Gewinner Joseph Brooks wird vorgeworfen, elf junge Frauen misshandelt und vergewaltigt zu haben

Es sind schwere Beschuldigungen, die auf "Oscar"-Preisträger Joseph Books lasten: Der 71-jährige Songschreiber, der für sein Liebeslied "You Light Up My Life" 1977 mit dem "Oscar" ausgezeichnet wurde, soll mehrere Frauen vergewaltigt und misshandelt haben.

Laut "CNN" hat der Künstler die Damen mit dem Versprechen, ihnen eine Rolle zu besorgen, in sein Appartement gelockt. Dort soll er dann über sie hergefallen sein. Die Staatsanwaltschaft New York wirft Brooks vor, insgesamt elf Schauspielerinnen und Sängerinnen aus den US-Bundesstaaten Florida, Kalifornien und Oregon, darunter auch die "American Idol"-Teilnehmerin Loretta Spruell, misshandelt zu haben. Die sagte der US-Zeitung "New York Post" jetzt: "Ich verstehe nicht, warum er bisher noch nicht offiziell angeklagt worden ist. Er ist ein berühmter Mann, der denkt, er könne mit allem durchkommen."

Auch den Besuch bei Brooks beschreibt die 23-Jährige: "Ich hatte Angst, fühlte mich wie in einer Falle. Ich habe sagt: 'Ich will das nicht', doch er riss mir die Klamotten vom Leib." Sie habe keine Chance geghabt, um ihr Leben gefürchtet und sei vergewaltigt worden.

Die Übergriffe ereigneten sich laut Staatsanwaltschaft zwischen 2006 und 2008. Ob der Songwriter schuldig gesprochen wird und wie er für die Tat bestraft wird, ist abzuwarten. Sicher ist jedoch, dass dies nun das endgültige Ende von Joseph Brooks' Karriere in Hollywood sein dürfte.

rbr