Angelina Jolie, Brad Pitt
© Getty Angelina Jolie, Brad Pitt

Jolie + Pitt Projekt Großfamilie

Dass das Star-Paar Angelina Jolie und Brad Pitt weitere Kinder adoptieren wollte, war klar. Aber wann? Die Frage ist jetzt beantwortet

Der Direktor der vietnamesischen Internationalen Adoptionsagentur in Hanoi, Vu Duc Long, ist es sicherlich nicht gewöhnt, dass alle Welt zuhört, wenn er spricht. Diesen Freitag war das anders. Denn er war der erste Offizielle, der bestätigen konnte: Ja, Angelina Jolie möchte einen drei bis vier Jahre alten Jungen adoptieren. Ein entsprechender Antrag sei bereits durch eine amerikanische Agentur bei seiner Behörde eingereicht. Die Adoption sei mit dem vietnamesischen Justizministerium abgestimmt, sagte ein Regierungssprecher. Wie genau das Problem gelöst wird, dass in Vietnam eigentlich nur Ehepaare (Jolie und Pitt sind nicht verheiratet) Kinder adoptieren dürfen, gelöst wird - dazu äußerte der Offizielle sich allerdings nicht. Im November waren Jolie und Pitt in Vietnam und besuchten dort auch ein Waisenhaus. Schon damals gab es Gerüchte, ein vietnamesisches Kind könne der nächste Zuwachs bei der Kosmolitenfamilie werden.

In einem Interview vor wenigen Monaten äußerte Angelina Jolie, es sei ihr wichtig, dass sich keins ihrer Kinder ausgegrenzt fühle. Es lag daher nahe, dass entweder Sohn Maddox, 5, aus Kambodscha ein asiatisch-stämmiges oder die in Äthiopien geborene Tochter Zahara, 2, ein afrikanisches Geschwisterchen bekommen würde. Das leibliche Kind des Paares, die neun Monate alte Shiloh Nouvel, habe ja bereits in ihren Eltern ausreichend Identifikationsfiguren, sagte die Schauspielerin Jolie in demselben Interview.

Bis die Adoptionspapiere die restlichen bürokratischen Hürden genommen haben, können allerdings leicht noch einige Monate vergehen. Brad Pitt kann also ebenso in Ruhe seinen aktuellen Filmdreh zu Ende bringen wie Angelina Jolie ihren humanitären Einsatz im Krisengebiet von Darfur.