John Travolta, Kelly Preston
© Getty Images John Travolta, Kelly Preston

John Travolta + Kelly Preston Das Leben geht weiter

Etwas über drei Monate ist es her, dass Jett, der Sohn von John Travolta und Kelly Preston, während eines Familienurlaubes verstarb. Wie es dem Paar heute geht, verriet ein Freund

"John ist ein starker Mann, aber wir wollen ihn in Frieden lassen. Einen geliebten Menschen zu verlieren - das ist die schlimmste Zeit im Leben." Verständnisvoll äußert sich Olivia Newton-John gegenüber "People" über ihren langjährigen Freund John Travolta, der gemeinsam mit seiner Frau Kelly Preston am 3. April den neunten Geburstag von Tochter Ella feierte.

Auch wenn sich das Paar ihrem Kind zuliebe um Normalität bemühte, war es doch ein trauriger Geburtstag, der erste, der ohne ihren Sohn und Ellas großen Bruder Jett stattfinden musste. Der 16-Jährige war am 2. Januar diesen Jahres an den Folgen eines Krampfanfalls während eines Familienurlaubs auf den Bahamas verstorben.

Seitdem haben sich John und Kelly aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und versuchen, mit dem Verlust fertig zu werden. Freunde der Familie berichten, dass es ihnen den Umständen entsprechend gut gehe und sie Halt und Kraft in ihrem Glauben fänden (John und Kelly sind bekennende Scientologen): "Sie sondern sich nicht ab oder sind paralysiert. Es [sie kürzlich wieder zu treffen] war wie in den alten Zeiten. Nichts Peinliches und keine Themen, die unausgesprochen bleiben mussten. Es gab lächelnde Gesichter," berichtet ein Freund. "King of Queens"-Star Leah Rimini ergänzt: "Wie geht man mit der größten Tragödie in seinem Leben um? Ich kann euch sagen, sie tun es auf die beste Weise, wie es Eltern können."

Jett wäre am 13. April 17 Jahre alt geworden, dieser Tag wird für John Travolta, Kelly Preston und Ella sicherlich noch einmal besonders schwer werden.

cqu