John Mayer Keine Lügen und Seitensprünge

Sänger John Mayer äußert sich jetzt erstmals zur Trennung von Kurzzeit-Freundin Jennifer Aniston

Video

"Jennifer Aniston ist der charmanteste und klügste Mensch, den ich je getroffen habe", sagte der Sänger laut "People"-Magazin. "Es gab weder Lügen noch Seitensprünge. Ich war von Anfang an ehrlich und bin es auch jetzt."

Zu den Gründen für die plötzliche Trennung meinte John, der sehr traurig, emotional und nervös gewirkt haben soll, nur: "Menschen sind eben verschieden, haben unterschiedliche Chemie. Ich habe die Beziehung beendet, um allein zu sein, denn ich möchte nicht die Zeit von jemandem verschwenden, wenn ich merke, dass etwas nicht stimmt."

In den Medien wird nun heftig über die Gründe spekuliert. Es ist immer wieder davon die Rede, dass Jennifer sich zu sehr und zu schnell eine Familie mit ihrem neun Jahre jüngeren Freund gewünscht habe. John sei das alles zuviel gewesen.

Es wird aber auch gemutmaßt, dass alles ganz anders und Jen diejenige war, die den Schlussstrich gezogen habe. So zitiert die "Chicago Sun Times" einen Insider: "Sie hat John sehr gern und dachte, er könnte der Richtige sein. Aber letztlich war sie es leid, dass er ständig mit anderen Frauen flirtete."

Auch werden Vorwürfe laut, Jennifer benutze ihr Liebesleben dafür, mehr Aufmerksamkeit auf sie und ihre Filme zu lenken. Diese Beschuldigungen nennt die Schauspielerin in der Zeitschrift "Hello" einen " Schlag unter die Gürtellinie" und fügt hinzu: "Das eigene Leben ist sehr viel wichtiger als all der Glamour und Ruhm der Welt."

rbr

John Mayer spricht über die Trennung:

Video