John Mayer
© WireImage.com John Mayer

John Mayer Amoklauf im Club

In einem New Yorker Club wurde John Mayer Zeuge einer blutigen Messerstecherei

Es sollte ein ausgelassener Partyabend werden, doch der Ausflug in die New Yorker "GoldBar" nahm für John Mayer ein blutiges Ende: Wie "radaronline" exklusiv berichtet, kam es in dem angesagten Club gegen 3 Uhr morgens zu einer Messerstecherei, bei der ein Gast schwer verletzt wurde.

Ein Mann und eine Frau sollen in Streit geraten sein, die Situation eskalierte: "Die Frau lief schreiend aus dem Club und Türsteher rannten hinein", berichtet ein Augenzeuge. Dem Mann war in den Bauch gestochen worden, überall war Blut - und zwar soviel, dass John Mayer die Lust am Feiern gründlich verging: Um 3.12 Uhr verließ er den Club, das Opfer wurde wenige Minuten später auf einer Trage abtransportiert.

Die Polizei untersucht nun den Vorfall, bislang ist unklar, ob die Frau auf das Opfer eingestochen hat oder eine dritte Person in die Auseinandersetzung involviert war; der Sprecher des geschockten John Mayer ist zu keiner Stellungnahme zu dem blutigen Vorfall bereit.

gsc