Joaquin Phoenix

Nur noch Musiker?

Wahr oder Werbung? Joaquin Phoenix hat verkündet, dass er sich aus dem Filmgeschäft zurückziehen will. Der "Golden Globe"-Gewinner möchte sich nur noch auf seine Musik konzentrieren und keine Filme mehr drehen

Joaquin Phoenix

möchte kein Schauspieler mehr sein. Diese Neuigkeit verkündete der 34-Jährige auf der Paul-Newman-Gedenkveranstaltung gegenüber einem Reporter von "Extra TV":

"Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, euch exklusiv darüber zu informieren, dass dieses mein letzter Auftritt als Schauspieler sein wird ... Ich werde keine Filme mehr drehen."

Lesung

Hemingway für Paul Newman

Julia Roberts und Bruce Willis sind zwei der vielen Stars, die Paul Newman mit der Lesung von Hemingways "The World Of Nick Adam
Selten war auf der Bühne der Davis Symphony Hall ein solches Staraufgebot zu beobachten
Tom Hanks, Billy Crystal, Annette Bening und Ehemann Warren Beatty auf der Bühne der Davies Symphony Hall in San Francisco
Tom Hanks mit Ehefrau Rita Wilson

20

Sein Gegenüber Jerry Penacoli reagierte geschockt und brachte nur ein "Meinst du das ernst?" hervor. Daraufhin erklärte Joaquin, er wolle sich in Zukunft auf seine Musik konzentrieren. Mit dem Filmgeschäft sei er "durch". Vor Monaten gab der "Walk the Line"-Hauptdarsteller bekannt, an einem Musikalbum zu arbeiten. Als Jerry da in nervöses Lachen ausbricht, reagiert Joaquin genervt mit Unverständnis und beendet das Interview.

Schauspielerkollege und guter Freund (der mit Joaquins Schwester Summer verheiratet ist) ist sich sicher, dass Joaquin seine Ankündigung wahrmacht: "Ich glaube nicht, dass er Spaß gemacht hat. Er hat seine Musik und anderes Zeugs."

Auch die Sprecherin des Noch-Schauspielers bestätigt, dass Joaquin ihr gegenüber bereits gesagt habe, sich aus Hollywood zurückziehen zu wollen.

cqu

Meint es Joaquin Phoenix ernst mit seinen Worten? Urteilen Sie selbst

Mehr zum Thema

Star-News der Woche