Jessica Simpson: Nick Lachey, Jessica Simpson
© Getty Images Nick Lachey, Jessica Simpson

Jessica Simpson Das bereut sie an ihrer ersten Ehe

Sie ist seit neun Jahren von Nick Lachey geschieden. Jessica Simpson hat aber offenbar wenig schöne Erinnerungen an die Ehe

Jessica Simpsons erste Ehe mit Nick Lachey wurde 2006 geschieden. Doch auch neun Jahre später scheint sie die Geschäftsfrau gewordene Sängerin noch zu beschäftigen - in negativer Hinsicht. In einem Interview mit der CNBC-Börsensendung "Closing Bell" plauderte die 35-Jährige aus dem Nähkästchen.

Auf die Frage der Moderatorin, was Simpsons größter - geschäftlicher oder privater - finanzieller Fehler gewesen sei, sagte sie: "Der größte finanzielle Fehler? Ich weiß nicht, aus irgendeinem Grund habe ich an meine erste Ehe gedacht."

Halbes Vermögen weg

Von 2003 bis 2005 ließ sich das damalige Paar für die Reality-Serie "Newlyweds" von Kameras begleiten. Berichten zufolge, die nach der Scheidung erschienen, wollte Jessica Simpson Nick Lachey zunächst mit einer Einmalzahlung von weniger als zwei Millionen Dollar abspeisen. Am Ende soll der ehemalige Boygroup-Sänger allerdings knapp ihr halbes Vermögen bekommen haben, das sie durch ihre Bekanntheit durch die Serie mit Werbeaufträgen und ihrer Musik verdiente. So soll sie 2006 14 Millionen Dollar eingenommen haben.

Das scheinen mittlerweile allerdings Peanuts für Jessica Simpson zu sein. Denn ihr Fashion-Label macht laut Forbes mittlerweile einen Umsatz von einer Milliarde Dollar (zirka 887 Millionen Euro) im Jahr. Doch auch das reicht der Zweifach-Mutter, die seit vergangenem Jahr mit dem Ex-Footballspieler Eric Johnson verheiratet ist, noch nicht. Gefragt nach ihrem Ziel für die nächsten fünf bis zehn Jahre sagte sie: "Ich bin bereit für noch eine Milliarde."