Jessica Simpson
© Wireimage.com Jessica Simpson

Jessica Simpson Da war Missbrauch

Jessica Simpson hat schockierende Details zu ihren neuen Songs erzählt. Alle Stücke haben einen autobiographischen Hintergrund. Auch das Lied über sexuellen Missbrauch

Viele Künstler schöpfen kreative Ideen aus schlechten Lebenserfahrungen. Sängerin Jessica Simpson bildet da keine Ausnahme.

Die 28-Jährige, die mit der Frauenzeitschrift "Elle" über ihr neues Countryalbum gesprochen hat, räumte ein, in ihrem Leben schon einmal Opfer eines Missbrauchs geworden zu sein: "Ich möchte eigentlich nicht darüber reden, aber ich erlebte definitiv schon einmal in meinem Leben einen Missbrauch. Es geschah in einer Situation, in der ich jedem ans Herz legen würde, den ganzen Mut zusammenzunehmen, und so schnell wie möglich davonzulaufen."

In dem Interview bezog sich die "Elle" auf den Song "Remember me", in dem Jessica singt: "It doesn't matter how he hurts you, With his hands or with his words, You don't deserve it, It ain't worth it, Take your heart and run" (Es spielt keine Rolle, wie er dich verletzt, mit seinen Händen oder seinen Worten. Du verdienst das nicht, es ist es nicht wert. Fass dir ein Herz und renne)

Weitere Details wollte Jessica nicht preisgeben. Sie verriet aber, dass sämtliche Songs auf ihrem "Do you know"-Album, das sie mit Country-Legende Dolly Parton aufgenommen hat, einen autobiografischen Hintergrund haben.

cqu