Jessica Alba Cover
© PR Jessica Alba Cover

Jessica Alba "OK" zeigt Jessicas Baby

Das amerikanische "OK"-Magazin veröffentlicht exklusiv die ersten Babyfotos von Jessica Albas Tochter Honor Marie

In einer exklusiven Fotostrecke plus Interview präsentiert das amerikanische "OK"-Magazin Jessica Albas Tochter Honor Marie der Welt. Und die hat, laut Jessicas Ausgabe ihrer Mutter, ihren Eintritt ins Leben gar nicht so schwer gemacht:

Jessica Alba mit Honor auf dem Cover des "OK"-Magazins
© ok-magazine.comJessica Alba mit Honor auf dem Cover des "OK"-Magazins

"Ich habe nicht geschrien. Die Geburt war eher wie eine Meditation. Ich habe Yoga-Atmen gemacht und war fokussiert." Dem stimmt auch Ehemann Cash Warren zu: "Jessica hat nicht einen Laut von sich gegeben. Es war erstaunlich."

Für die frischgebackene Mutter ist Honor immer noch wie ein kleines Wunder: "Es ist alles noch nicht wirklich da. Sie träumt, lächelt, kräht und all diese Sachen, aber sie hat noch nicht genug von der Welt gesehen, um irgendetwas zu verstehen. Ich habe immer noch das Gefühl, dass sie irgendwie mit einer anderen Welt vebunden ist, oder so was. Man kann es nicht erklären. Es ist ein Wunder."

Vater Cash hofft übrigens, dass Honor vom Aussehen her eher nach ihm schlägt: "Ich möchte, dass sie mir ähnelt. Eine Tochter zu haben, die aussieht wie Jessica, würde meinen Selbstmord bedeuten." Derzeit handelt es sich aber wohl eher nach einer gesunden Mischung: Nach Aussagen des Paares hat die Kleine zwar Cashs Nase, Augenbrauen, Stirn und Grübchen, aber ganz klar Jessicas Mund und Ohren.

Von eher alltäglicher Natur sind übrigens die Probleme, mit denen sich Jessica derzeit herumplagt: Sie versucht langsam, ihre Babypfunde zu verlieren. Nach Honors Geburt habe sie viel Nervennahrung verzehrt und nun fängt die Schauspielerin wieder an zu trainieren: "Ich habe letzte Woche Donnerstag 20 Minuten Work-Out gemacht. Aber ich lasse mir Zeit damit. Außerdem versuche ich, wieder gesünder zu essen. Es ist kontraproduktiv, erst zu trainieren und dann Brathähnchen mit Kartoffelpüree zu essen."

cqu