Jesse James Es wird immer schmutziger

Während Jesse James weiterhin hofft, dass Sandra Bullock ihm verzeiht, werden immer unschönere Details über seine Affäre Michelle McGee und ihn selbst bekannt

Auch das noch: Als wäre es nicht schlimm genug, dass Jesse James Sandra Bullock über Monate hinweg mit einem Tattoo-Model betrogen hat, sieht es nun ganz so aus, als würde Jesse mit Michelle "Bombshell" McGee nicht nur die Liebe zum gestochenen Körperschmuck teilen.

"TMZ hat erfahren, dass ein Foto von Jesse James im Umlauf ist, auf dem er eine Mütze trägt, die identisch mit jener auf Michelle McGees Nazi-Fotos ist ... und er macht den Hitler-Gruß", berichtet "tmz.com". In der vergangenen Woche waren Fotos aufgetaucht, die die bizarre "Bombshell" mit Hakenkreuz-Armbinde und SS-Mütze zeigen. Das Bild von Jesse James soll bereits vor zwei Jahren aufgenommen worden sein.

Zwar hat sich der 40-Jährige inzwischen öffentlich bei seiner Frau und seinen Kindern für seine Affäre enschuldigt. Bislang ist die Oscar-Preisträgerin aber weiter untergetaucht - Gerüchten zufolge hat sie sich in ihrem Haus in Austin verschanzt. Es gibt keine Indizien dafür, dass sie in absehbarer Zeit in das gemeinsame Haus in Huntington Beach zurückkehren wird - und der drohende Fotoskandal um ihren Mann dürfte ihr die Entscheidung kaum leichter machen. "Sie weiß nicht, ob sie um ihre Ehe kämpfen will oder nicht", zitiert der "Mirror" eine nicht namentlich genannte Quelle.

Jesse versucht indes, in seinen Alltag zurückzufinden. Er bringt seine drei Kinder Chandler, Jesse James Jr. und Sunny zur Schule und stürzt sich in die Arbeit in seinem Motorradladen "West Coast Choppers". Dass Jesse James weiter darauf hofft, dass Sandra Bullock ihm verzeiht, ist offenbar: Noch immer trägt er seinen Ehering.

gsc