Jesse James Er darf Sunny mit nach Texas nehmen

Im Sorgerechtsstreit mit seiner Exfrau Janine Lindemulder hat Jesse James einen Sieg errungen: Er darf seine Tochter Sunny mit nach Texas nehmen

Als das Urteil verkündet wurde, legte Janine Lindemulder ihren Kopf auf den Schreibtisch und fing bitterlich an zu weinen. Nachdem sie sich gefasst hatte, sagte sie: "Ich werde umziehen, ich werde auf jeden Fall umziehen." Zuvor hatte eine Richterin beschlossen, dass Sunny, die Tochter von Janine und Jesse James, mit ihrem Vater nach Texas ziehen darf, obwohl sich beide Elternteile weiterhin das Sorgerecht teilen.

Bis zum September darf die Sechsjährige noch bei ihrer Mutter in Kalifornien bleiben, anschließend geht es pünktlich zum Schulbeginn nach Texas. Hier hat Jesse sich kürzlich ein neues Heim zugelegt, um in der Nähe von Sandra Bullock und deren Adoptivsohn Louis sein zu können.

Sandra und Sunny pflegen ein inniges Verhältnis: Anfang 2009 übernahm die Oscar-Gewinnerin gemeinsam mit Jesse das Sorgerecht für die Kleine, da deren Mutter sechs Monate wegen Steuerhinterziehung ins Gefängnis musste.

Im gestrigen Prozess behauptete Janine Lindemulder, Sandra hätte nach der Trennung von Jesse ohnehin kein Interesse mehr an Sunny und versuchte so den Umzug zu verhindern. Die Richterin sah das aber anders. So blieb der ehemaligen Pornodarstellerin nichts anderes übrig, als klein beizugeben: "Eines Tages werde ich wieder ihre Mutter sein", so Janine laut "TMZ.com".

jgl