Jerry Hall

Der wilde Mick

Sie stand 23 Jahre lang an seiner Seite - doch sie war nicht die Einzige: Jerry Hall berichtet in ihrer Autobiografie vom Leben mit Rockmusiker Mick Jagger und von dessen ständigen Seitensprüngen

Jerry Hall

Jerry Hall

Eigentlich sollte der große Bildband bereits im vergangenen Jahr erscheinen, doch zog die Veröffentlichung ihrer Memoiren kurzfristig zurück, musste dafür sogar eine hohe Geldstrafe zahlen. Jetzt erscheint die Autobiografie des Ex-Models doch noch.

Ob Jerry Hall die Zeit nutzte, um einige Passagen des Buchs zugunsten ihres Ex-Mannes umzuschreiben, ist nicht bekannt. Doch auch so gibt es einige pikante Details über ihre rund 23 Jahre andauernde Beziehung mit dem berüchtigten "Rolling-Stones"-Sänger zu lesen.

Filmpremiere

"Shine a Light"

Die Hauptdarsteller der Dokumenation "Shine a Light": Keith Richards, Charlie Watts, Mick Jagger und Ron Wood
Auch Jennifer Lopez und Marc Anthony wollten sich die Premiere nicht entgehen lassen
Star-Designer Tommy Hilfiger kam mit seiner Verlobten Dee Ocleppo
Der Regisseur mit seinen Hauptdarstellern Keith Richards und Mick Jagger

10

Glamour-Paar: Mick Jagger und Jerry Hall 1996 bei einer Benefiz-Veranstaltung in London.

Glamour-Paar: Mick Jagger und Jerry Hall 1996 bei einer Benefiz-Veranstaltung in London.

Die britische Zeitung "Mail on Sunday" veröffentlichte vorab Passagen, in denen Jerry Hall unter anderem über die Seitensprünge von Mick Jagger berichtet: "Mick war ein gefährliches Raubtier, ein Jäger nach Sex." und "Obwohl ich ihn liebte und er mir die ewige Liebe schwor, konnte ich mir seiner nie sicher sein." Sie habe es zwar geschafft, ihn von den Drogen wegzubringen, doch diese habe er mit Sex ersetzt und dagegen sei er nie behandelt worden.

Selbst in der Nacht vor ihrer Hochzeit 1990 habe sie sich Sorgen über eine mögliche Affäre Mick Jaggers mit gemacht. Die heutige französische Präsidentengattin war damals noch mit Gitarrist liiert.

Doch erst nachdem 1998 bekannt wurde, dass ein brasilianisches Model ein Kind von Mick Jagger erwartet, wurde es Jerry Hall zu viel - sie reichte die Scheidung ein.

Die 54-Jährige beschreibt außerdem, wie Mick sie 1974 dem Popsänger ausspannte: So soll er sie beispielweise um einen Tischtennis-Tisch gejagt und versucht haben, sie zu küssen, bis Bryan Ferry ihn rausschmiss.

Jerry Hall und Mick Jagger haben vier gemeinsame Kinder. Jerry Hall sagt, sie sei mit den Exfreundinnen von Mick und auch mit seiner derzeitigen Lebensgefährtin, der Desigerin , mittlerweile gut befreundet. "Ehrlich gesagt glaube ich, dass sie besser mit ihm umgehen kann als ich. Er braucht viel Bewunderung, die ich ihm nicht geben wollte."

sst

Mehr zum Thema

Star-News der Woche