Jeremy Piven Beherzter Griff ins Klo

Jeremy Piven ist bei einem Restaurant-Besuch sein Handy in die Toilette gefallen. Andere Menschen durften es dann herausfischen - und stabil verpacken

Absurdität des Tages: Jeremy Piven wird sich an seinen letzten Besuch eines Sushi-Restaurants in Chicago sicherlich öfter Mal zurückerinnern. Als er nämlich für ein paar Minuten auf dem WC verschwand, fiel ihm prompt sein Handy in die Toilette. Aber der amerikanische Schauspieler fackelte nicht lange und bat einen der Angestellten, das Handy aus dem Klo herauszufischen, wie die "New York Post" berichtet.

Dann ließ er das Handy in Reis einwickeln, angeblich damit durch den Wasser ziehenden Reis etwaige Feuchtigkeit aus dem Technikspielzeug herausgezogen werden könne. Auf "Twitter.com" postete Jeremy Piven dann ein ziemlich bedröppeltes Bild von sich und seinem in Reis eingepackten Mobiltelefon.

kvs