Jennifer Lopez
© Getty Jennifer Lopez

Jennifer Lopez Rekordsumme für Babyfotos?

Sie sind noch nicht einmal auf der Welt und trotzdem heiß begehrt: Jennifer Lopez soll einem Magazin die ersten Aufnahmen ihrer noch ungeborenen Zwillinge zugesichert haben - natürlich nicht umsonst

Angelina Jolie, Nicole Richie und Christina Aguilera haben es getan: Nun will offenbar auch Jennifer Lopez sich nach der Geburt ihrer Babys exklusiv fotografieren lassen und dafür richtig absahnen. Laut "Advertising Age" soll die Sängerin dafür vier bis sechs Millionen US-Dollar vom "People"-Magazin erhalten.

Zwar wurden diese Verhandlungen bereits seitens des "People"-Magazins dementiert, dennoch hält "Advertising Age" an seiner Meinung fest und behauptet zudem, dass auch das "OK!"-Magazin an diesem Deal beteiligt sei. Angeblich soll das "People"-Magazin die Exklusivrechte für die gesamte USA erworben haben, das "OK!"-Magazin soll die Rechte für die internationalen Ausgaben besitzen und sich dementsprechend an der Summe für die Fotos finanziell beteiligt haben.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, wäre dies die höchste Summe, die je für Babyfotos gezahlt wurde. Zum Vergleich: Christina Aguilera erhielt für ihre Aufnahmen mit ihrem Sohn Max Liron "nur" zwei Millionen US-Dollar. Nicole Richie und Tochter Harlow Winter Kate Madden wurden mit einer Million US-Dollar abgespeist.

Der Geburtstermin für die Zwillinge von Jennifer Lopez und Marc Anthony soll der 23. Februar sein, berichtet "pagesix.com". Man darf gespannt sein, wann die ersten Fotos der Familie auftauchen und vor allem, was sie gekostet haben.