Jennifer Lopez
© WireImage.com Jennifer Lopez

Jennifer Lopez "Das war Choreographie"

Nach ihrer Po-Panne bei den American Music Awards versucht sich Jennifer Lopez in einem Interview mit Humor rauszureden

Bei den American Music Awards sorgte Jennifer Lopez mit ihrer leicht missglückten Tanzeinlage für den Lacher des Abends: Statt auf den Füßen landete sie nach einem Sprung auf dem wohl berühmtesten Hintern der Welt, ihrem eigenen. In einem Radiointerview mit Ryan Seacrest am Montag (24. November) bewies die Latino-Diva jetzt Humor und scherzte über ihre Po-Panne.

"Ich bin ausgerutscht? Daran kann ich mich nicht erinnern", stellte sie sich anfangs noch blond - und fügte schließlich lachend hinzu: "Das sollte so sein, das war Teil meiner Choreographie." Ob Plan oder nicht, Jennifer Lopez hat es auf jeden Fall geschafft, alle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, außerdem hat sie auch noch eine wichtige Lebensweisheit gelernt: "Das wichtigste ist nicht, was passiert wenn du fällst, sondern wie wie du dich danach wieder aufrappelst", erklärte Mrs Lopez.

Die amerikanischen Fernsehzuschauer an der Westküste kamen übrigens nicht in den Genuß der Landung von "J. Po" auf dem harten Bühnenbrettern. Durch die leichte Zeitverzögerung bis zur Austrahlung dort gelang es der Regie, den Popo-Patzer heraus zu schneiden. Im Westküsten-TV war dafür der Sprung in Zeitlupe zu sehen, allerdings ohne Landung. Doch dank des Internets können sich glücklicherweise alle an dem leicht missglückten Auftritt von Jennifer Lopez bei den American Music Awards erfreuen.

pfl