Jennifer Lopez
© Getty Jennifer Lopez

Jennifer Lopez Das Baby-Bekenntnis

Schluss mit dem Schwangerschafts- Theater: Während ihres letzten Konzerts konnte Jennifer Lopez ihr großes Glück nicht länger für sich behalten

Der 7. November, Miami, Florida, das letzte Konzert der Tour: Liebevoll beugt sich Ehemann Marc Anthony zu seiner Frau, begibt sich auf Augenhöhe mit einem möglichen neuen Erdenbewohner, streichelt zärtlich über Jennifer Lopez' Bauch und gibt ihm schließlich einen Kuss. Die Diva lacht, strahlt über das ganze Gesicht. Ja, es stimmt: "Marc und ich sind in freudiger Erwartung. Es macht euch nichts aus, wenn ich für eine Minute den Atem anhalte?"

Endlich Schluss mit dem Schwangerschafts-Theater! Nach einer Achterbahnfahrt aus Schwangerschaftsgerüchten, dementsprechenden Dementi und zuletzt immer mehr Bildern des vermeintlichen Babybauches wurde es nun offensichtlich selbst J. Lo zu bunt. Denn mittlerweile hatte sich schon jeder über die lang ersehnte Schwangerschaft geäußert - ob er etwas zu sagen hatte oder nicht.

Kleine Presse-Historie

14. Februar 2007: Jennifer Lopez erhält den "Artist for Amnesty"-Preis in Berlin für ihre Arbeit am Film "Bordertown". Bei ihrem Besuch in der deutschen Hauptstadt erzählt die Latino-Sängerin und Schauspielerin, wie sehr sie sich ein Baby wünscht. Sie habe Rat bei einem Fruchtbarkeitsspezialisten gesucht und nehme nun die Strapazen einer "Spinatdiät" in Kauf - wegen der fruchtbarkeitsfördernden Wirkung des Gemüses.

11. September 2007: Nach dem Auftritt der Diva auf dem Laufsteg von "Just Sweet Spring" in New York ging das Getuschel los: Schwanger oder nicht? Wallende Gewänder, die alle Konturen eines Babybäuchleins verbergen sollten, gaben ausreichend Anlass für Spekulationen - umso mehr, als J. Lo auch während ihrer gemeinsam Tour mit Marc Anthony plötzlich nicht mehr auf die Verhüllungen verzichten wollte.

12. September 2007: Laut dem US-Magazin "In Touch" ließ J. Lo eine Ultraschalluntersuchung in New York durchführen. Es soll herausgekommen sein, dass sie in der zwölften Woche schwanger sei. Gerüchte über eine Schwangerschaft mit Zwillingen verbreiteten sich in der amerikanischen Presse.

9. Oktober 2007: Mama Guadalupe konnte ihren Mund vor Freude nicht halten und erklärte, ihre Tochter erwarte Nachwuchs. Laut dem Magazin "Us Weekly" erklärte ein Insider, Mama Lopez habe verkündet, Jennifer erwarte sogar Zwillinge. Auch Schwesterchen Lynda konnte die wunderbaren Neuigkeiten nicht für sich behalten.

9. Oktober 2007: Jennifer Lopez ist Gast bei Diane Sawyer in der Show "Good Morning America" und bei David Letterman. Selbst der gewiefteste Talkmaster aller Talkmaster konnte ihr kein Wort über ihre Schwangerschaft entlocken.

10. Oktober 2007: Marc Anthonys Ex-Frau Dyanara Torres bestätigte die Schwangerschaft von J. Lo. Sie denke, Marc und J. Lo seien sehr glücklich darüber.

17. Oktober 2007: Wie die amerikanische Zeitschrift "Ok" vermeldete, mieteten J. Lo und ihr Gatte ein Kinderkleidungsgeschäft für ganze 2 Stunden und kauften für 50.000 Dollar Babykleidung.

24. Oktober 2007: Jennifers Ex-Ehemann Chris Judd verriet dem "People"-Magazin: "Sie [Jennifer Lopez] wollte immer Mutter sein, und nun wird sie es bald. Ich freue mich für sie und kann kaum erwarten, das Baby zu sehen."

26. Oktober 2007: Der Rapper P. Diddy sagte nach Angaben der amerikanischen Zeitschrift "US Weekly" über seine Ex -Freundin J. Lo: "Sie wird eine sehr gute Mutter sein. Ich habe noch nie eine Person getroffen, die andere Menschen so umsorgt."

29. Oktober 2007: J. Lo's neuer Duft heißt "Deseo" und soll in Amerika im Februar nächsten Jahres auf den Markt kommen - ob der Name des Duftwässerchen ihren Babywunsch meint?

31. Oktober 2007: Zuletzt verplapperte sich ihr Designer Roberto Cavalli - und der musste es als persönlicher Tour-Schneider der schönen Diva schließlich wissen.

7. November 2007: Endlich hat La Lopez ihr Schwangerschafts-Schweigegelübde gebrochen und ihre Fans können sich nun mit ihr auf ihr Baby freuen.

Was sie letztendlich dazu bewogen hat, sich endlich zu dem Babybekenntnis hinreißen zu lassen? Vielleicht war es einfach das große Glück, das die werdende Mutter nicht mehr länger verbergen wollte. Denn geplant war die Ehrlichkeit vor über 10.000 Konzertbesuchern offenbar nicht: "Ich wusste nicht, dass sie vorhatte zu sprechen", so Marc Anthony. Ein wenig gerätselt werden darf jedoch auch weiterhin: Über den Geburtstermin verlor Jen nämlich kein Wort - genauso wenig darüber, ob es bald nur einen oder gar zwei neue Erdenbewohner geben wird.