Jennifer Hudson
© WireImage.com Jennifer Hudson

Jennifer Hudson Zurück nach Chicago

Jennifer Hudson wird in ihrer Heimatstadt Chicago zurückkehren, wo vor einem Jahr ihre Mutter, ihr Bruder und ihr Neffer erschossen wurde. Sie moderiert ein Musikspecial

Ob das so eine gute Idee ist? Ausgerechnet in Chicago wird Jennifer Hudson für den amerikanischen TV-Sender "ABC" ein Musikspecial modererieren. Pünktlich zum Weihnachtsfest soll "I'll be home for Christmas" ausgestrahlt werden, eine neue Reihe des Senders, in dem Musiker ihre Heimatstadt vorstellen und dabei Weihnachtslieder schmettern. In dem einstündigen Special wird die 28-Jährige zu sehen sein, wie sie durch die Straßen von Chicago schlendert, in Kindheitserinnerungen schwelgt und Menschen trifft, die ihre musikalische Laufbahn geprägt haben.

Es wird das erste Mal sein, dass Jennifer Hudson nach Chicago zurückkehrt, wo vor einem Jahr ihre Mutter Darnell Donerson, ihr Bruder Jason und ihr Neffe Julian erschossen wurden. Damals waren die Leichen von Darnell und Jason im Elternhaus der Sängerin gefunden worden, wenige Tage später fanden Ermittler die Leiche des siebenjährigen Julian in einem Auto.

Alle waren erschossen worden.William Balfour, der Exmann von Jennifers älterer Schwester Julia (Julians Mutter), wurde wenige Wochen nach der Tat unter dringendem Tatverdacht festgenommen worden.

Für "ABC" mag die Zusammenarbeit einen Geldsegen bedeuten, aber ob es für Jennifer Hudson der richtige Weg ist mit der Vergangenheit Frieden zu schließen, sei dahin gestellt.

cqu