Jennifer Hudson

Bühnencomeback

Ihr erster öffentlicher Auftritt seit der Tragödie steht jetzt fest. Die Oscarpreisträgerin Jennifer Hudson wird beim "Super Bowl" die amerikanische Nationalhymne singen

Jennifer Hudson

Was für ein Comeback. Jennifer Hudson wird laut "E!Online" am 1. Februar den "Super Bowl" in Tampa, Florida mit der amerikanischen Nationalhymne eröffnen. Es ist ihr erster öffentlicher Auftritt nach der Familientragödie. Im Oktober wurden ihre Mutter, ihr Bruder und ihr Neffe in Detroit tot aufgefunden - ermordet. Hudsons Schwager wird dringend verdächtigt, in die Morde verwickelt zu sein.

Die Schauspielerin und Sängerin hatte sich seitdem komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Jetzt kommt sie zurück. Anfang des Monats kursierten Gerüchte, sie würde ihr Bühnencomeback beim Amtsantritt von Barack Obama am 20. Januar feiern. Das dementierte Hudsons Sprecher allerdings umgehend. Ihr nächster Termin nach dem "Super Bowl" steht dagegen schon fest. Am 6. Februar - zwei Tage vor der diesjährigen Grammy-Verleihung - singt sie in Hollywood für die "MusiCares"-Stiftung. Zu Ehren Neil Diamonds, dem Musiker des Jahres 2009, singt sie neben Stars wie "Coldplay", den "Foo Fighters" und Tim McGraw.

mku

Star-News der Woche

Gala entdecken