Jennifer Capriati
© WireImage.com Jennifer Capriati

Jennifer Capriati Notruf wegen Überdosis

Die Ex-Tennisspielerin Jennifer Capriati kam am Sonntag in ein Krankenhaus. Die Rettungskräfte wurden wegen einer möglichen Überdosis Drogen alarmiert

Die ehemalige US-amerikanische Tennisspielerin Jennifer Capriati kam am frühen Sonntagmorgen (27. Juni) mit Verdacht auf eine Überdosis in ein nahegelegenes Krankenhaus, berichtet der Klatschblog "TMZ.com". Die Rettungssanitäter folgten einem Anruf aus einem Hotel in Riviera Beach im Bundesstaat Florida. Jennifer sei aber wieder auf dem Weg der Besserung, so der Vater der 34-Jährigen zu "TMZ". Die Familie stellte im Laufe des Tages klar, dass es sich bei den Vergiftungsverursachern um Medikamente handelt, die Jennifer von ihren Ärzten verschrieben waren. Die Überdosis soll ein Versehen gewesen sein.

Dem Gesetz ist die einstige Spitzensportlerin nicht unbekannt: 1993 wurde sie beim Ladendiebstahl erwischt und bereits 1994 wegen Besitzes von Marihuana festgenommen.

Die ehemalige Weltranglistenerste hat insgesamt 14 Titel gewonnen, darunter drei Grand-Slam-Titel. Den Höhepunkt ihrer Karriere erlebte Jennifer Capriati, als sie bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona beim Spiel um Gold Steffi Graf besiegte. Seit 2004 spielt das einstige Tenniswunderkind keine Turniere mehr, sie leidet unter andauernden Rückenproblemen.

kpa