Jennifer Aniston
© Getty Jennifer Aniston

Jennifer Aniston Oh weh, Jen, wenn...

an den Gerüchten, dass Jennifer Aniston und der Entertainment-Welt überflüssigster Ex, Kevin Federline, sich gemeinsam einen schönen Abend machten, tatsächlich etwas dran sein sollte

Neuigkeiten verbreiten sich schnell im Internet, Gerüchte noch schneller. Und nichts verbeitet sich im Moment schneller von Blog zu Blog als die Nachricht, dass Jennifer Aniston eine Partynacht mit Britneys Ex Kevin Federline verbracht haben soll. Jennifer Aniston! Kevin Federline! Die Fans sind fassungslos. Dabei war es kein geplantes Date, sondern nur ein zufälliges Aufeinandertreffen im "Citrus Bar and Grill" in New York - so die Erzählung von "Long Island Press"-Kolumnist Crispin Reynolds. Nachdem beide mit Freunden angekommen seien und Jennifer ein paar Limoncellos getrunken habe, sollen sie allerdings den späteren Abend gemeinsam im Hinterzimmer des Lokals verbracht und über ihre bösen Ex-Gefährten gelästert haben. Alles ganz normal also - wenn es sich nicht gerade um Amerikas Sweetheart und Amerikas Schmuddelkind handeln würde.

Die Internetgemeinde ist - egal ob Aniston-Fan oder nicht - empört. Das sei wie eine Beziehung zwischen "Prinzessin und Putzmann" oder "Pudel und altem Hausschuh", schreiben Kommentatoren und kündigen an zu weinen, wenn es wahr sein sollte. Andere vermuten, es müsse ein Marketinggag der Limoncello-produzierenden Industrie sein.

Einigkeit besteht allerdings in einem Punkt: Niemand glaubt, dass hier wirklich eine neue Liebe entsteht. Grund für uns jedoch, unsere "Helfen Sie Jennifer"-Aktion noch einmal vorzustellen. Vier Männer haben wir für Jennifer ausgesucht und fragen Sie: Wer könnte denn Jens Traumprinz sein?