jennifer aniston, justin theroux, ehe, probleme, krise
© Getty Images Jennifer Aniston, Justin Theroux

Jennifer Aniston + Justin Theroux Traurige Enthüllungen

Oh nein! Leinwand-Beauty Jennifer Aniston soll es aufgegeben haben, ein Baby zu bekommen - Schuld soll ihr Mann Justin Theroux sein

Wie traurig!

Ach herje! Steht die Ehe von Jennifer Aniston, 47, und Justin Theroux , 44, wirklich vor dem Aus?

Neuesten Berichten zufolge soll es um die Beziehung der beiden Stars gar nicht gut bestellt sein. Und es kommt noch dicker: Die Adoptionspläne der beiden sollen erst mal auf Eis liegen!

Happy End oder Albtraum-Ehe?

Das klingt ja gar nicht gut. Dabei sah alles so aus, als hätte Jen endlich ihren Märchenprinzen gefunden. 2015 heirateten die beiden still und heimlich. Insider plauderten aus, dass die Schauspielerin ("Friends") ein Baby mit ihrem Liebsten adoptieren wolle. Sie und der "The Leftovers"-Star sollen zunächst konkrete Pläne bezüglich gemeinsamen Kindern geschmiedet haben - die allerdings jetzt anscheinend über Bord geworfen wurden.

Große Krise nach sieben Ehe-Monaten

Gegenüber der amerikanischen "In Touch" zweifelte ein enger Vertrauter nun die Beziehung der beiden an und glaubt, es wäre ein großer Fehler gewesen, je geheiratet zu haben. "Er ist jemand, der lieber Single sein sollte", beschrieb er Justin Theroux und erklärte, dass der Leinwandstar in Bezug auf seine Ehe eher teilnahmslos sei.

Ehe-Killer: Fernbeziehung

Es scheint, als ob auf Jennifer ein Fluch liegt - nie darf sie wirklich glücklich sein, immer müssen Probleme sie plagen. Sie und Justin sollen "getrennte Leben" führen. Dass sie nicht jeden Abend neben ihrem Ehemann einschlafen kann, soll sie Berichten zufolge maßlos stören. "Sie bleiben unterschiedlicher Auffassung darüber wie viel Zeit sie miteinander verbringen sollen oder wo sie gemeinsam leben wollen. Sie liebt Los Angeles, er ist lieber in Manhattan." Eine eindeutige Pattsituation, die dem Paar definitiv nicht hilft, seine Krise zu überwinden.

Verwandelt sich Jennifers Traum in einen Albtraum?