Jennifer Aniston
© Reuters Jennifer Aniston

Jennifer Aniston Ist sie selbst schuld?

Viele sagen, es war absehbar: Schauspielerin Jennifer Aniston soll systematisch ihre Ehe-Glück selbst zerstört haben

Arme Jen!

Jennifer Aniston, 47, und Justin Theroux, 44, sollen sich momentan in ihrer schlimmsten Krise befinden und laut des amerikanischen "Heat"-Magazins bereits "getrennte Leben" führen. Ihre Ehe bestünde nach sieben Monaten nur noch auf dem Papier. Eine Nachricht, die Hollywood schockiert. Doch ganz so überrascht waren viele Insider gar nicht, die eine baldige Trennung schon vor langer Zeit prognostiziert haben. Und es kommt noch dicker: Jen soll sich selbst in diese schlimme Lage manövriert haben.

Selber Schuld?

Angeblich soll die ehemalige "Friends"-Darstellerin ihre Ehe selbst gegen die Wand gefahren haben, indem sie Justin unter unglaublichen Druck gesetzt hat. Zunächst soll sie ihm ein Ultimatum gestellt haben, sie endlich zu heiraten. Dann, nachdem vergangenen Sommer endlich geheiratet wurde, soll die Leinwand-Beauty den TV-Star ("The Leftovers") weiter Stress gemacht haben. Jennifer wollte unbedingt ein Baby. Und was Jen will, soll Gesetz sein.

Sie war so nah dran

"Sie und Justin waren schon halb dabei Zwillinge zu adoptieren, einen Junge und ein Mädchen, und sie hatten gehofft die beiden in den nächsten Monaten nach Hause zu bringen", plauderte ein Insider gegenüber der "In Touch" aus. Doch dann kamen die Probleme und der Adoptionsprozess wurde sofort gestoppt. "Sie haben sogar schon ein Kinderzimmer in ihrem Haus in Bel Air eingerichtet."

Dieses Kinderzimmer wird vorerst wohl unbewohnt bleiben.