Jennifer Aniston
© Getty Jennifer Aniston

Jennifer Aniston Endlich wieder glücklich

Jennifer Aniston ist verliebt - wieder mal. Aber mit Filmset-Arbeiter Brian Bouma scheint es etwas Besonderes zu sein

Er arbeitet im Filmbusiness,

ist männlich, markant und offenbar der neue Mann an Jennifer Anistons Seite: Brian Bouma aus Kanada. Tagelang rätselten Fans und Presse um die Wette, mit welchem mysteriösen Unbekannten sie am 24. Februar die Oscar-Party von Busenfreundin Courteney Cox verließ. Inzwischen steht fest: Die 39-Jährige lernte Brian am Set ihres jüngst abgedrehten Liebesfilms "Traveling" in Vancouver kennen, seitdem genießt sie ihre junge Liebe in vollen Zügen.

"Momentan ist Jennifer superglücklich. Sie hat das Gefühl, dass sich in ihrem Privatleben endlich alles zum Besseren fügt", verrät eine Vertraute gegenüber GALA. Denn der Frust über die Beziehungs-Flops mit Vince Vaughn und Paul Sculfor und diverse flüchtige Affären sitzt immer noch tief.

Doch im Gegensatz zu seinen Vorgängern agiert der Kanadier nicht vor, sondern hinter der Kamera - als leitender Set-Arbeiter. Ein klares Plus für die Schauspielerin, die sich offenbar gerade von Brians Bodenständigkeit angezogen fühlt. Zuletzt hatte sie immer wieder verkündet, sie habe die Nase voll von "Hollywood-Prinzen, die sich als Frösche entpuppen". Hoffentlich wird sie diesmal am Ende nicht doch wieder enttäuscht. Denn bereits jetzt geht hinter ihrem Rücken das Getuschel los: Brian Bouma sei ein notorischer Frauenheld, der sich gern immer mal wieder mit schönen Schauspielerinnen schmücke...