Jean Claude Van Damme
© Getty Images Jean Claude Van Damme

Jean Claude Van Damme Drehpause nach Herzinfarkt

Kurz vor seinem fünfzigsten Geburtstag machte der Körper von Actionstar Jean Claude Van Damme auf seinen Ruhebedarf aufmerksam: Herzinfarkt. Van Damme drehte in New Orleans, macht nun aber erst einmal Pause

Dreharbeiten gestoppt, Star im Erholungsurlaub: Jean Claude van Damme erlitt vor kurzem einen leichten Herzinfarkt. Das wurde einen Tag nach dem 50. Geburtstag des Actionhelden am Montag (18. Oktober) bekannt. "MTV News" berichtete, dass Van Damme kurzzeitig in ein Krankenhaus in New Orleans eingeliefert wurde - dort sollten die Dreharbeiten zu seinem aktuellen Filmprojekt fortgesetzt werden. Auch seine Frau Gladys wurde am Set gesehen. Inzwischen sei der Belgier jedoch in seine Heimat geflogen, um sich dort vollständig zu erholen. Sein Management wird von MTV mit den Worten zitiert: "Es geht ihm okay."

Die Dreharbeiten zu "Weapon", die plangemäß aus Rumänien in die USA verlegt worden waren, mussten vorläufig ohne einen ihrer Hauptdarsteller auskommen. Van Damme sollte einen von zwei rivalisierenden Attentätern spielen, einen Schwertkämpfer. Angeblich - so heißt es in einem Van-Damme-Forum - sollen die Dreharbeiten nur auf die Close-ups verzichtet haben und den Drehplan ansonsten soweit wie möglich eingehalten haben.

Update vom 22.10:2010: Über einen Facebook-Account soll Jean-Claude Van Damme bestritten haben, dass er beim Dreh einen Herzinfark erlitten hat. Er sei 100-prozentig gesund. Das meldet die Bildagentur Splash.

cfu