Jay Reatard
© Corbis Jay Reatard

Jay Reatard Kultsänger verstorben

Traurige Nachricht für die Fans: Jay Reatard wurde tot in seinem Haus in Memphis aufgefunden. Der Sänger wurde nur 29 Jahre alt

Der amerikanische Sänger und Songwriter Jay Reatard, der mit bürgerlichem Namen Jimmy Lee Lindsey Jr. hieß, wurde nur 29 Jahre alt: Wie das Internetportal "Go Memphis" berichtet, fand ein Zimmergenosse Jay am frühen Mittwoch gegen 3.30 Uhr Ortszeit leblos in seinem Bett und verständigte die Polizei.

Weitere Einzelheiten zu den Todesumständen wurden bislang nicht bekannt. Eine Behördensprecherin erklärte, eine Untersuchung werde stattfinden, man gehe aber nicht von einem Verbrechen aus. Gegenüber Freunden soll der Künstler wiederholt über grippeähnliche Symptome geklagt haben. Das Plattenlabel Matador, bei dem der Kultsänger zuletzt unter Vertrag stand, zeigte sich von Jays plötzlichem Tod tief betroffen: "Wir sind alle erschüttert über den Tod von Jimmy Lee Lindsey Jr. alias Jay Reatard. Jay steckte voller Leben wie keiner sonst und war verantwortlich für so viele unvergessliche Momente als Mensch und Künstler. Wir fühlen uns geehrt ihn gekannt und mit ihm gearbeitet zu haben, und wir werden ihn schrecklich vermissen."

Jay veröffentlichte sein letztes Album mit dem Namen "Watch Me Fall" im August 2009 und war in den folgenden Monaten mit seiner Band in den USA auf Tour. Bis zur Veröffentlichung seines ersten Soloalbums "Blood Visions" im Jahr 2006 trat der Musiker mit Bands wie Reatards oder Lost Sounds auf und wurde zu einem Kultsymbol der Synthpunk und Garage-Punk-Szene.

Laut Jays offizieller Homepage "Jayreatard.com", sollen die Beerdigung und ein Gedenkgottesdienst für Jay Reatard in Memphis stattfinden.

kdi