Jason Staham + Rosie Huntington-Whiteley Baby, lass uns Spaß haben!

Das neue A-Team: Action-Star Jason Statham und Model Rosie Huntington-Whiteley erobern mit Sex und Charme Hollywood

Es gibt zwei Gründe,

warum Jason Statham, 37, Guy Ritchie auf ewig dankbar ist. Zum einen war es der Regisseur, der 1997 den britischen Möchtegernschauspieler entdeckte und ihn vom Fleck weg für seine Gaunerkomödie "Bube, Dame, König, Gras" engagierte. Zum anderen hat er seinem Kumpel, wenn auch zufällig, zu dessen aktueller Herzdame verholfen.

Denn eigentlich war es Guy Ritchie, der im März dieses Jahres mit sexy Rosie Huntington-Whiteley, 23, verkuppelt werden sollte - Freunde hatten ein Date mit dem Model in dessen Pub "Punch Bowl" arrangiert. Doch der Regisseur musste kurzfristig absagen. Lange blieb Rosie aber nicht allein an der Bar sitzen, denn Jason kümmerte sich um die Dame in Not. Und hinterließ offenbar mit seinem knackigen Körper und jeder Menge Straßenköter-Charme einen bleibenden Eindruck: Gleich am Abend darauf folgte das erste richtige Date zwischen dem Dessousmodel und dem ehemaligen Olympia-Turmspringer - wildes Geknutsche im Londoner In-Club "Brompton" inklusive. Einen Monat später, beim Coachella-Musikfestival in Kalifornien, zeigten sich die beiden zum ersten Mal als Paar in der Öffentlichkeit.

Seitdem geht Rosie in Jasons Villa in den Hügeln über dem Sunset Boulevard ein und aus. Sie scheint den Briten mit dem Pokerface gezähmt zu haben. Früher gab es für ihn nichts Schöneres, als mit seinen Freunden abzuhängen, Autorennen zu besuchen und stundenlang Karten zu spielen; heute führt er Rosie zum Shopping aus und fliegt schon mal für ein Lunch-Date zu seiner Angebeteten nach Chicago. Dort dreht die Britin momentan den dritten Teil von "Transformers" - übrigens ganz ohne Schauspielerfahrung.

Der gestählte Brite, der gern mal mit Freund und Entdecker Guy Ritchie Party macht, ist auf dem Weg vom B-Movie-König in Hollywoods A-Liga: Mit Robert De Niro drehte er "The Killer Elite
© WireImage.comDer gestählte Brite, der gern mal mit Freund und Entdecker Guy Ritchie Party macht, ist auf dem Weg vom B-Movie-König in Hollywoods A-Liga.

Wie Jason ist auch Rosie Quereinsteigerin: Bekannt wurde sie als Victoria's-Secret-Model, schwebte Seite an Seite mit Gisele Bundchen und Miranda Kerr als verlockender Engel über den Laufsteg. Gerade hat sie Emma Watson als Burberry-Model abgelöst und ziert als Femme fatale das aktuelle Cover des "Love"-Magazins. Dazu noch der fulminante Einstieg ins Filmgeschäft - und flugs tauchen die ersten Neider auf. An vorderster Front: Megan Fox. Die wurde nach Fließband-Zickereien mit dem Regisseur Michael Bay als "Transformers"-Star abgesetzt und nennt Rosie seitdem nur noch "die dumme Victoria's-Secret-Schlampe". Rosie ignoriert solche Kritik einfach. Sie hat ja auch - mit Testosteron-Schnittchen Jason Statham - viel Besseres zu tun.

Hili Ingenhoven