Jan Hartmann: Julia, Nicholas und Jan Hartmann
© Stokke/Luise Aedter Julia, Nicholas und Jan Hartmann

Jan Hartmann "Ich bin ein stolzer und begeisterter Vater"

"Sturm der Liebe"-Star Jan Hartmann spricht mit GALA über seine Traumfrau und wie es ist, Vater zu werden

Für Schauspieler Jan Hartmann gibt es momentan nur eine Rolle, die ihn richtig begeistert: Die des Vaters. Zum Gespräch mit GALA bringt er seine Frau Julia und Söhnchen Nicholas, 4 Monate, mit. "Ich bin ein stolzer und begeisterter Vater", erzählt er. Dass er dies je sagen würde, überrascht den 35-Jährigen, denn Kinder standen nicht auf seinem Plan. "Ich hatte vorher immer Angst und es war nie Bestandteil meines Denkens", gesteht er. Aber dann kam Julia – sie änderte alles. "Für mich hat sie einfach geleuchtet", beschreibt er den Moment, als er sie das erste Mal auf dem Deutschen Filmball 2014 in München sah.

Jan Hartmann: Julia mit Ehemann Jan Hartmann und Söhnchen Nicholas
© Stokke/Luise AedtnerJulia mit Ehemann Jan Hartmann und Söhnchen Nicholas

Bereits beim ersten Treffen hat es gefunkt

Allerdings wusste Jan nicht so richtig, wie er Julia, 30, überzeugen sollte: "Wenn ich eine Frau wirklich toll finde, dann bin ich unheimlich schüchtern." Letztendlich gab er sich einen Ruck. "Ich nahm ihr Handy und speicherte mich selbst ein – dann stellte ich einen Wecker für den nächsten Tag mit der Erinnerung: Jan anrufen – Frühstücken gehen."

Julia rief an. Der Seriendarsteller und die studierte Betriebswirtin trafen sich im Literaturhaus Café in der Innenstadt. Zu erzählen hatten sie sich viel. Danach war alles klar. "Bei uns waren keine Spielchen nötig. Es war von Anfang an so pur und authentisch und echt." Sechs Wochen später zog Jan für Julia von Berlin nach München. "Wir heirateten an Silvester. Nur zu zweit – spontan aber geplant."

Das Baby ließ nicht lange auf sich warten

Zwei Monate später war Julia schwanger. Ein absolutes Wunschkind für die beiden. "Bereits drei Wochen nach dem Kennenlernen träumte ich von ihr mit Baby auf dem Arm. Das war mir noch nie vorher passiert", so Hartmann.

Jan Hartmann: Liebend gern lässt sich der kleine Nicholas von Mama Julia oder Papa Jan Hartmann in dieser Trage transportieren
© Stokke/Luise AedtnerLiebend gern lässt sich der kleine Nicholas von Mama Julia oder Papa Jan Hartmann in dieser Trage transportieren

Mitte Oktober letzten Jahres war es dann soweit. Nicholas kam auf die Welt. Wer jetzt denkt, bei Jan Hartmann und seiner Frau würde es eine klassische Rollenverteilung geben, irrt: "Ich habe mir Elternzeit genommen und war bis jetzt eigentlich komplett da", so der Schauspieler.

Nur die Geburt hätte er fast verpasst. "Es war wahnsinnig spontan. Ich war unterwegs, auf der Autobahn, da rief Julia an." Ihre Fruchtblase war geplatzt – zwei Wochen zu früh. Er schaffte es rechtzeitig, innerhalb von siebeneinhalb Stunden war Nicholas da. "Ich hatte nasse Augen und konnte nicht aufhören zu strahlen", erzählt er über die ersten Momente mit seinem Sohn.

Noch mehr Kinder für die Hartmanns?

Auch die Nabelschnur durchtrennte er. "Ich brauchte zwei Schnitte", sagt er stolz. "Man sagte uns, dass zwei Schnitte bedeuten man bekommt noch zwei Kinder." Er schaut Julia an. Denn bei dem Thema ist sich das Paar nicht einig: "Wir sind beide Einzelkinder und hätten gerne noch mindestens eins. Julia aber lieber noch zwei." Glaubt man an Omen, wird aus der kleinen Familie eines Tages noch eine große Familie.