Jamie Oliver
© WireImage.com Jamie Oliver

Jamie Oliver "Promi-Kids sind kleine Scheißer"

Jamie Oliver schießt scharf gegen den Nachwuchs prominenter Persönlichkeiten und bezeichnet sie als kleine Scheißer, die nicht wissen, wie man sich richtig benimmt

Harte Worte: Jamie Oliver - selbst eine bekannte Persönlichkeit und Vater von vier Kindern - lässt kein gutes Haar am Nachwuchs prominenter Kollegen. Wie das Onlineportal "dailystar.co.uk" berichtet, ist er der Meinung, dass Promi-Kids sich häufig nur am Ruhm ihrer Eltern bedienen. Besonders wütend machen ihn in diesem Zusammenhang Calum Best, Sohn von Fußballlegende George Best und Bob Geldofs Tochter Peaches.

Der 35-Jährige will auf gar keinen Fall, dass sein eigener Nachwuchs wie die typischen Promikinder wird. "Ich denke, meine Kinder werden immer als 'Jamies Kinder' gebrandmarkt sein, deshalb müssen sie lernen, noch härter zu arbeiten als alle anderen. Ich denke, nur wenigen Kindern von berühmten Leuten gelingt das. Die meisten von ihnen sind kleine Scheißer", so der TV-Koch.

Ein positives Beispiel gibt es seiner Meinung nach aber doch: Stella McCartney, Designerin und Tochter von "Beatles"-Sänger Paul McCartney. "Ich denke Stella ist eine Ausnahme. Es wäre toll, wenn meine Kinder so unabhängig, kreativ und glücklich sein werden wie ihre".

Jamie Oliver wurde erst kürzlich zum vierten Mal Vater. Am 15. September kam Söhnchen Buddy Bear Maurice zur Welt. Mit seiner Frau Jools hat er zudem noch drei Töchter: Poppy, Daisy und Petal Blossom Rainbow. "Ich denke meine Kinder sind sehr glücklich, abgesehen davon, dass sie mich als Vater haben", so Jamie Oliver.

kma