Jamie Oliver
© Getty Images Jamie Oliver

Jamie Oliver Kochschule für Amerikaner

Der britische TV-Koch Jamie Oliver will den Amerikanern zeigen, wie man sich richtig gesund ernährt. Moderator Ryan Seacrest wird ihm dabei behilflich sein

Dank Jamie Oliver wird in so manch britischen Groß- und Privat-Küchen besser und gesünder gekocht als noch vor ein paar Jahren. Dafür sorgte der wohl bekannteste TV-Koch durch verschiedene, erfolgreiche Ferseh-Formate. Nun sollen auch die Amerikaner von seinen Kochkünsten profitieren und schon bald in den Genuss leckerer und gesunder Mahlzeiten kommen. Gemeinsam mit US-Moderator Ryan Seacrest wird Jamie eine neue Kochshow moderieren, die ab Herbst in den USA ausgestrahlt werden soll.

In sechs einstündigen Episoden, die auf dem britischen Projekt "Jamie's School Dinner" basieren, wird der Starkoch gemeinsam mit Ryan versuchen, jeweils einer ganzen Stadt beizubringen, wie man sich gesund ernährt. Dazu gehört auch, die Ernährung auf lokal produziertes Essen umzustellen. Damit es nicht langweilig wird, werden Jamie Oliver und Ryan Seacrest sich jede Woche eine neue US-Stadt genusstechnisch vorknöpfen.

rbr