Jamie Hector
© Getty Images Jamie Hector

Jamie Hector Toter bei Babyparty

Tödlicher Schusswechsel bei der Babyparty von Jamie Hector: Während der fröhlichen Feier des "Heroes"-Darstellers kommt es auf der Straße zu einer Schießerei - ein Gast stirbt im Kugelhagel

Jamie Hector wollte mit seiner Frau am Wochenende einfach eine schöne Babyparty feiern: Der junge Schauspieler, bekannt aus "Heroes", hatte am Sonntag (12. Juli) einige Gäste in sein Haus in Brooklyn eingeladen, um die baldige Geburt seines ersten Kindes gebührend zu zelebrieren. Doch die Idylle wandelte sich in eine albtraumhafte Szenerie - anstatt das neue Leben zu feiern, wurde ein Teenager brutal ermordet.

Der 17-jährige Linton Williams und der fünf Jahre ältere Walter Parker verließen die Party gerade, als auf der Straße eine Schießerei begann: Ein Auto fuhr vorbei und eröffnete das Feuer - fast 50 Kugeln wurden verschossen. Der junge Linton verstarb gleich vor Ort, Walter Parker überlebte mit einem Beinschuss. Ein weiterer Mann, Andrew Filson, wurde nach Angaben von "timesonline.co.uk" ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der 32-Jährige war kein Gast der Babyparty. "Postchronicle.com" berichtet, dass sich die Schießerei schließlich sogar auf den Krankenwagen richtete, der Filson abtransportierte.

Hectors Frau und dem ungeborenen Baby geht es den Umständen entsprechend gut. Das schockierte Paar schickt seine "innigen Gebete und tiefstes Beileid" an die Familien der Opfer, so "nydailynews.com". Dennoch war es dem Schauspieler wichtig, zu betonen, dass weder seine Familie noch seine Gäste in irgendeiner Verbindung zu den Tätern stehen. Für Jamie Hector, der in der Serie "The Wire" einen Drogenbaron spielt, ist mit der Schießerei vor seinem Haus aus TV-Fantasie brutale Wirklichkeit geworden.

csc