Jamie Foxx
© Getty Jamie Foxx

Jamie Foxx Aussteigen, bitte!

Bei dem Schauspieler Jamie Foxx muss alles ganz exklusiv sein - sogar der Fahrstuhl. Sein Bodyguard musste dafür Türsteher spielen

Dass man in Hollywood nicht mehr unbedingt eine Frau sein muss, um als Diva zu gelten, ist allgemein bekannt. Auch für den "Dreamgirls"-Darsteller Jamie Foxx scheint es mittlerweile keine Vorbehalte mehr zu geben, sich als eine solche zu verhalten, und wie die US-Zeitung "New York Post" berichtete, hat er sich diesen Titel auch wohl verdient: Bei der Promotion für seinen Film "The Kingdom" war er der Meinung, der Fahrstuhl des "Four Seasons"-Hotels in Los Angeles sei nur ihm selbst vorbehalten. Alle anderen: Aussteigen, bitte! Gesagt, getan: Sein Bodyguard wurde kurzerhand zum Fahrstuhlwächter degradiert und wies allen ungebetenen Gästen die Tür: "Er sagte den Hotelgästen und Journalisten, dass sie den Fahrstuhl verlassen sollten", berichtet ein Insider. "Auf jeder Etage, wo der Fahrstuhl anhielt, sollte sein Leibwächter mit ausgestrecktem Arm stehen und zu jedem, der versuchte einzutreten, sagen 'Du kannst nicht rein'."

Eher kontraproduktiv vom guten Jamie: Gerade die Journalisten sollte man bei seiner Promotion besser nicht verprellen, doch gerade diese waren - verständlicherweise - mehr als verstimmt: "Viele von uns dachten 'Was glaubt Jamie eigentlich, wer er ist?'" In Deutschland startet der Thriller "The Kingdom" erst im Oktober - mehr als genug Zeit für den Schauspieler, um noch für ein bisschen positivere Promotion zu sorgen.