James Brown Er lebt weiter - auf der Leinwand

Zu Weihnachten trauerten Fans in aller Welt wegen des Todes von James Brown. Schon im nächsten Jahr könnte das Leben der Soullegende verfilmt werden

Vielleicht ein kleiner Trost für die trauernde Fangemeinde von James Brown: Das Leben des Weihnachten verstorbenen amerikanischen Soulsängers soll so schnell wie möglich verfilmt werden, vermutlich schon im kommenden Jahr. Einen Regisseur hat sich das Studio Paramount Pictures für das Projekt bereits ausgeguckt. Spike Lee ("Inside Man") werde die Regie des Films übernehmen. Dessen Vater war übrigens ebenfalls Jazzmusiker. Es gehe um die Verfilmung einer autorisierten Biografie von James Brown, sagte eine Paramount-Sprecherin. Zu der Studioboss-Begeisterung für das Thema trägt sicher auch die Tatsache bei, dass schon in 2006 mit der Verfilmung eines Musikerlebens ("Walk The Line" über das Leben von Johnny Cash) höchst erfolgreich die Kinokasse klingelte.