Jackie Chan
© Getty Images Jackie Chan

Jackie Chan Alles im grünen Bereich

Jackie Chan spült nach dem Gang auf die Toilette nicht - der Umwelt zuliebe. Und das ist nur eine seiner umweltschonenenden Maßnahmen

Wer hätte das gedacht: Kampfsport- und Stunt-Legende Jackie Chan ist ein Umweltfreak. Um Wasser zu sparen und somit Mutter Erde zu schonen, verzichtet er zum Beispiel auf die Toilettenspülung - jedenfalls fast. Am Set ermahnt er die Crew, mit dem Spülen solange zu warten, bis der Letzte auf dem WC war. Das nennt er dann "Golden Flush".

Am Rande einer Öko-Rallye in Singapur verriet er noch mehr Umwelttipps: "Auf Reisen wasche ich meine Unterwäsche und Socken jeden Tag selbst, wenn ich ins Hotel zurückkomme. Außerdem sage ich den Zimmermädchen, dass sie meine Bettwäsche und Handtücher nicht täglich wechseln sollen." Reist er dann ab, packt er immer die Seife ein. Allerdings nicht als Andenken, sondern um sie zu Hause komplett aufzubrauchen. Das ist in seinen Augen nur konsequent.

Als Prominenter sieht Jackie Chan es geradezu als seine Pflicht an, eine Vorbildfunktion zu übernehmen und als gutes Beispiel voran zu gehen: "Künstler geben einen Anreiz und das Publikum reagiert für gewöhnlich darauf. Das ist die Macht der Prominenten."

mku