Jack Nicholson
© Wireimage.com Jack Nicholson

Jack Nicholson Hillarys Joker

Schlagabtausch im Internet: Als Reaktion auf das Wahlvideo von Barack Obama hat Jack Nicholson seinen eigenen Clip produziert. Seine Botschaft: Hillary Clinton for President

Das nennt man Einsatz: Als Antwort auf das bei "youtube" veröffentlichte Wahlvideo von Barack Obama, hat Jack Nicholson jetzt seinen eigenen Clip auf der gleichen Plattform veröffentlicht, in dem er Hillary Clinton anpreist.

Der Clou dabei: Das Video zeigt Ausschnitte aus den bekanntesten Filmen des Schauspielers. Gleich in der ersten Szene von "Hillary and Jack" sieht man den 70-Jährigen als "Joker" aus dem Kinofilm "Batman", gefolgt von seiner Rolle als frustrierter Autor in "The Shining". Die Sequenz, die ihn als Colonel Nathan Jessep in "Eine Frage der Ehre" zeigt, soll das Versprechen der Präsidentschaftskandidatin unterstreichen, die US-Truppen aus dem Irak abzuziehen.

Das Video, das zusammen mit Star-Regisseur Rob Reiner entstanden ist, wurde nicht im Auftrag von Hillary Clintons Wahlkampfteam produziert, berichtet die "New York Daily News". Bislang hat sich die 60-Jährige, die sich heute bei den Vorwahlen im US-Bundesstaat Texas unter Beweis stellen muss, nicht zu dem eigenmächtigen Engagement geäußert.

Ihr demokratischer Kontrahent Barack Obama hatte zuvor sein Wahlvideo "Yes you can" veröffentlicht. In dem Clip, der mit Musik des Musikers Will.I.am unterlegt ist, treten unter anderem Stars wie Kate Walsh und Scarlett Johansson auf und werben für ihren Kandidaten.