Schock für Jérôme Boateng

Einbruch beim FC Bayern-Star

Jérôme Boateng hatte ungebetenen Besuch. Vor einigen Tagen soll beim Abwehr-Star des FC Bayern München eingebrochen worden sein

Jerome Boateng

Jerome Boateng

hatte womöglich Glück im Unglück. In der Nacht zum sechsten September soll er von einem Einbrecher heimgesucht worden sein, der allerdings vor Vollendung der Straftat von einem Familienmitglied Boatengs überrascht wurde. Dem Unbekannten gelang die Flucht, bevor die Polizei vor Ort war.

Jérôme Boateng hatte Besuch von einem Einbrecher

Wie die Münchner "tz" meldet, passierte der Vorfall gegen drei Uhr in der Früh. In das Haus des Fußballweltmeisters im Nobelvorort Grünwald war der Unbekannte scheinbar durch eine offenstehende Tür gekommen. Ein Polizeisprecher hat den Einsatz mittlerweile bestätigt. Gestohlen wurde übrigens nichts.

Fußballer sind beliebte Einbruchsopfer

Profikicker sind des Öfteren Opfer von Einbrechern. Vor allem in England und Italien ist diese Form der Kriminalität verbreitet. Der Grund liegt auf der Hand: Die Heimgesuchten sind zumeist vermögend und nur wenig zu Hause. In Deutschland machte vor allem der Einbruch beim ehemaligen Werder Bremen-Star Ivan Klasnic Schlagzeilen. Bei dem Vorfall in Hamburg wurde im Jahr 2010 die damalige Ehefrau des Stürmers gefesselt und geknebelt. Die Täter entkamen mit Wertgegenständen im Wert von 500 Euro.

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

Die 24-Jährige singt, tanzt und sieht gut aus. Zeit aus dem Schatten ihrer prominenten Brüder Jérôme und Kevin-Prince Boateng zu treten und eigene Wege zu gehen. Was genau Avelina plant, zeigen wir im Video.

Fußballer und ihre Kinder

Die süßesten Kicker-Kids

Im Hause Boateng ist am 21. August der große Tag gekommen: Soley und Lamia gehen erstmals zur Schule. Ihre Eltern, Jérôme und Sherin, sind da natürlich mächtig stolz! Aber auch die Zwillinge wirken über ihre gigantischen, pinken Schultüten sehr glücklich.
Vor drei Jahren liegt die Schule für die kleine Soley noch in weiter Ferne. Highlights fürs Familienalbum gibt es aber auch in 2014 schon. Das wohl größte darunter: Papa Jérômes WM-Titel in Brasilien, den er mit seinen niedlichen Töchtern feiert.
Wenn Shkodran Mustafi völlig fertig vom Training ist, macht er beim Mittagsschlaf seiner Tochter mit, die hier gerade einmal einen Monat alt ist.
Das nennen wir mal einen großen Bruder, wie er im Bilderbuch steht: Louis Podolski passt bestens auf seine kleine Schwester Maya auf, die acht Jahre jünger ist.

21

Mehr zum Thema

Star-News der Woche