Ist Ashton Kutcher in Gefahr?: Mila Kunis, Ashton Kutcher
© Splashnews.com Mila Kunis, Ashton Kutcher

Ist Ashton Kutcher in Gefahr? Scientology-Skandal

Oh nein! Leinwand-Liebling Ashton Kutcher soll Berichten zufolge in die Fänge der umstrittenen Scientology-Sekte geraten sein - ein Albtraum für seine Gattin Mila Kunis

Was ist bloß mit Ashton Kutcher los? Eigentlich war seine Frau Mila Kunis so glücklich, in dem TV-Liebling ("Two and a Half Men") die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben. Die Hochzeit 2015 und Töchterchen Wyatt, 1, krönten das große Glück des Paares - doch immer mehr dunkle Wolken schweben über der Ehe der beiden Stars. So hat Ashton einen schmuddeligen Massage-Salon aufgesucht und soll die Schauspielerin ("Black Swan") mehrfach betrogen haben. Die Beziehung der beiden soll davon natürlich mächtig Schaden genommen haben und die Ehe steckt Insidern zufolge schon länger in einer heftigen Krise.

Ging Ashton Kutcher fremd?: Ashton Kutcher
News
Sie gehören zu den Top-Pärchen Hollywoods, doch soll Ashton seine Frau betrogen haben - im Massage-Salon

Folgt Ashton dem Ruf von Scientology?

Doch zu allem Überfluss macht der TV-Darsteller seiner Frau auch noch mit seinen jüngsten Interessen große Angst: Ashton soll immer mehr mit der umstrittenen Scientology-Glaubensgemeinschaft sympathisieren. Eine äußerst zweifelhafte Sekte, über die zuletzt vor allem dank TV-Star Leah Remini und deren Enthüllungen viel Negativ-Presse zu lesen war. Jetzt soll laut "In Touch" auch Ashton selbst in die Fänge von Scientology geraten sein. In Kontakt mit der zweifelhaften Religion kam er durch seinen "Die wilden Siebziger"-Kollegen Danny Masterson. Danny ist ein guter Freund des Leinwandstars und soll laut Freunden großen Einfluss auf ihn haben. "Dieser Typ war schon immer ein Mentor für mich, nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Mensch", schwärmte Ashton von seinem Co-Star. Gut möglich also, dass er von seinem Kumpel dazu verleitet wurde, sich mit Scientology zu befassen - und von der Glaubensgemeinschaft sehr geködert wird. Die ist schließlich bekannt dafür, besonders scharf auf Promi-Anhänger zu sein.

Mila ist entsetzt

Ein absoluter Albtraum für Mila! Die hat mit der umstrittenen Glaubensgemeinschaft nämlich nichts am Hut - und will das auch gar nicht. "Sie stand solchen Organisationen schon immer sehr kritisch gegenüber", so eine Freundin gegenüber dem Magazin. Sie wisse laut Bekannten gar nicht, was sie von den jüngsten Anwandlungen ihres Mannes zu halten hat und macht sich Berichten zufolge große Sorgen um ihre Tochter. Was soll bloß aus der Kleinen werden, wenn Papa ein Scientology-Anhänger wird?

Warnung von Katie Holmes

Milas Angst wurde vor allem nach einem Gespräch mit der Ex-Scientologin Katie Holmes noch geschürt. Die ging laut Insidern nach der Trennung von Hollywoodstar Tom Cruise durch die Hölle, um ihre Tochter Suri vor der Sekte zu schützen. Sie soll Mila auch gewarnt haben, sich auf Scientology einzulassen, da die Kinder dort wie "junge Erwachsene" behandelt werden und an sogenannten Auditing-Sitzungen teilnehmen müssen. Dabei werden die Kleinen über intime und höchst private Dinge ausgequetscht - für Mama Mila ein Unding. Sie will ihre Tochter auf gar keinen Fall einer solchen Abfrage unterziehen und möchte laut Bekannten auch selbst nichts mit Scientology zu tun haben.

Ashton, pass bloß auf!

Der Leinwandstar soll hingegen ein leichtes "Opfer" sein und möchte mit Hilfe von Scientology angeblich seine Ehe retten. Ein komischer Gedanke, allerdings war der Darsteller schon immer für extravagante, religiöse Bewegungen anfällig und war auch ein großer Kabbala-Fan. Von Scientology verspricht sich Ashton womöglich den Schlüssel für eine funktionierende Ehe und Karriere - er verliert dabei anscheinend seine Frau und seine Tochter und deren Wohlergehen komplett aus den Augen. Mila Kunis soll sogar mit dem Gedanken spielen, sich von ihrem Gatten zu trennen, wenn der nicht wieder zur Vernunft kommt.