Isaiah Washington
© Wireimage.com Isaiah Washington

Isaiah Washington Schwul doch cool?

Homophobe Äußerungen kosteten Isaiah Washington den Job bei "Grey's Anatomy" - umso überraschender, dass er nun offen die in Kalifornien umstrittene Homo-Ehe unterstützt

Es waren ein paar homophobe Äußerungen, die Isaiah Washington seinen bis dato lukrativsten Job kosteten: die Rolle des Dr. Burke bei der Erfolgsserie "Grey's Anatomy". Er hatte seinen schwulen Kollegen T.R. Knight "Schwuchtel" genannt - es dauerte nicht lange und das gesamte Team distanzierte sich von Isaiah. Allen Entschuldigungen zum Trotz wurde seine Rolle aus der Serie gestrichen.

Nun präsentiert sich Isaiah komplett gewandelt. Zur gleichgeschlechtlichen Hochzeit seines Freundes und Verlegers Howard Bragman zeigte er sich gar sehr schwulenfreundlich: "Er wünschte uns das Beste", so Bragman, "und unterstützt auch die Rechte der Anderen in unserer Gemeinschaft."

Isaiah ließ Taten folgen. Bragman hatte sich zu seiner Hochzeit gewünscht, dass Freunde und Familienangehörige die Organisation "Equality California" mit Spenden unterstützen sollten, die gegen die Anti-Homoehe-Kampagne in Kalifornien angeht. Washington leistete dem Wunsch Folge und spendete. Ob das zur Rehabilitierung reicht, wird sich zeigen.

sgr