The Voice of Germany

Smudo im Interview

Smudo und Michi Beck sind zum dritten Mal als Coaches bei "The Voice of Germany" dabei. Auch in der sechsten Staffel wollen sie mit ihrem Talent die Show gewinnen

Michi Beck und Smudo

Michi Beck und Smudo

Heute Abend ab 20.15 Uhr wird auf ProSieben endlich wieder gebuzzert! "The Voice of Germany" geht in die sechste Runde und das sowohl mit alteingesessenen Coaches wie und als auch mit einer Neubesetzung: Eine Premiere als "The Voice"-Coach feiert in diesem Jahr , neben der zum dritten Mal in Folge und von den "Fantaschischen Vier" auf den Stühlen Platz nehmen. Die beiden blicken auf eine Erfolgsstory sondergleichen zurück: Zwei Siege hintereinander mit ihren Talenten, das hat in Deutschland bisher noch keiner geschafft. Wie sie es schaffen wollen, auch in diesem Jahr ganz oben auf dem Treppchen zu stehen und was sie von als neuem Jury-Mitglied halten, verriet Smudo im Interview mit GALA.

Smudo, Sie drehen bereits fleißig für "The Voice of Germany". Können Sie uns schon was verraten?

Also was ich sagen kann, ist, dass wir Coaches uns in der aktuellen Staffel exzellent verstehen. Michi und ich wollen ein drittes Mal gewinnen. Wir wollen unbedingt den Hattrick! Das klappt! Das hat in den USA schon mal jemand geschafft, aber der Hattrick ist natürlich die Vorstufe zur Weltmeisterschaft: Dreimal hintereinander den Sieg holen.

Wie erklären Sie sich, dass Sie und Michi zweimal dabei wart und beide Male gewonnen habt?

Alle Teams hatten tolle Talente. Aber Michi und ich ergänzen uns gut und kommen gut miteinander klar und sind schon mal ein Ansprechpartner mehr, als die Konkurrenz. Wir sind keine Sänger und müssen den Talenten jetzt nicht das Singen beibringen, das machen unsere Vocal-Coaches. Wir aber verstehen viel von Unterhaltung und das ist ein Zusammenspiel aus Stimme, Körpersprache, Persönlichkeit und Wirkung. Davon verstehen wir viel.

Smudo und Michi Beck wollen zum dritten Mal bei "The Voice of Germany" mit ihrem Talent gewinnen

Smudo und Michi Beck wollen zum dritten Mal bei "The Voice of Germany" mit ihrem Talent gewinnen

Neu bei den Coaches ist dieses Jahr Yvonne Catterfeld. Was glauben Sie, wie sie sich schlagen wird?

Yvonne ist eine tolle Wahl und eine Bereicherung für das Team. Und auch, wenn wir uns unter den Coaches mal verbal härter angehen, haben wir vier bzw. fünf eine super Balance, glaube ich.

Haben Sie das kleine Desaster vom ESC verkraftet?

Das war für uns natürlich eine Enttäuschung. Aber wir haben uns nicht alleine gelassen gefühlt, weil wir in der deutschen Musikbranche und unter den deutschen Zuschauern ein großes Votum hatten. Es war nicht schön, aber auch nicht wirklich schlimm.

Würden Sie, falls Sie nochmal gewinnt, eine Teilnahme des Talentes beim nächsten ESC befürworten?

Das ist nicht unsere Entscheidung, sondern die der Talente. Die sollen machen, was sie wollen. Aber wir werden unsere Leute immer entsprechend unterstützen.

Wann gibt es von den Fantas wieder was Neues zu hören?

Wir arbeiten an etwas, das ist aber noch in der Findungsphase. Vielleicht gibt’s nächstes Jahr Näheres.

The Voice of Germany

So freuen sich die Coaches auf die Staffel

11.10.2016

Mehr zum Thema

Star-News der Woche