Sylvie van der Vaart
© RTL Sylvie van der Vaart

Sylvie van der Vaart "Heute gehe ich alles viel entspannter an"

Am 13. April feiert Sylvie van der Vaart ihren 32. Geburtstag. Im Interview mit Gala sprach sie über ihre neue Lebensfreude, den Freundeskreis in Spanien - und ihren Tanz in den April

Schluss mit dem Versteckspiel!

Mit smartem, luftigem Garçonne-Schnitt statt Wallemähne schlendert Sylvie van der Vaart dieser Tage durch Madrid. "Ich fühle mich endlich wohl mit meinen kurzen Haaren", erklärt sie im Exklusiv-Interview mit Gala. Ein Dreivierteljahr nach der Diagnose Brustkrebs und der darauffolgenden Chemotherapie hat sie ihre Langhaarperücke in den Schrank verbannt. "Vergangene Woche habe ich mich entschieden, sie abzunehmen. Ich fühle mich jetzt erleichtert und glücklich."

Die ganze Familie ist Fan des neuen Looks. Sylvies Mann, Fußballprofi Rafael van der Vaart, stylte die Kurzhaarfrisur sogar eigenhändig. "Er findet sie fantastisch. Er sagt, sie sei sexy", so die 31-Jährige. "Und auch mein Sohn Damian freut sich, dass meine Haare wieder gewachsen sind. Er spürt, dass mich das glücklich macht."

Mit ihrem Tanzpartner Christian Bärens gehört Sylvie an der Vaart zu den Favoriten von "Let's Dance".
© RTLSylvie mit ihrem Tanzpartner Christian Bärens: Die beiden sind ab dem 9. April in der neuen Staffel "Let's Dance" bei RTL zu sehen.

Mit der neuen Frisur ist sie jetzt in der RTL-Show "Let's Dance" zu sehen; lediglich beim schwungvollen Walzer wird sie wohl noch mal die langen Haare fliegen lassen. Beim Intensiv-Training mit ihrem Tanzpartner Christian Bärens gab Sylvie in den vergangenen Wochen alles. Sie hat eine Menge aufzuholen ...

Wie kommt es, dass Sie nie einen Tanzkurs gemacht haben?

Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich mich mit dem Lernen von Schrittfolgen schwertue. Mir sind ja schon Aerobic-Choreografien zu kompliziert! (lacht)

Kann Ihr Mann tanzen?

Der kann auch keine Standardtänze. Deshalb hat es bei unserer Hochzeit nicht mal für einen langsamen Walzer gereicht. Ein bisschen auf der Tanzfläche hin und her wiegen, ausgiebig küssen, das war's.

Dank des "Let's Dance"-Trainings klappt es bei Ihnen inzwischen aber mit Walzer und Cha-Cha-Cha, oder?

Das will ich doch hoffen. Schließlich trainiere ich momentan fast täglich drei Stunden mit meinem Show-Tanzpartner Christian Bärens. In Sachen Ausdauer kann ich schon locker mit Rafael mithalten. (grinst)

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2
  • Seite 1 "Heute gehe ich alles viel entspannter an"
  • Seite 2