Seal
© Getty Seal

Seal Das Dreamteam im Duett

Lange war er mehr Ehemann und Familienvater, jetzt kommt Seal mit einem neuen Album als Sänger zurück - unterstützt von Heidi Klum am Mikrofon

Der Mann im eleganten dunklen Anzug ist müde. Sehr müde. Immer wieder muss Seal gähnen. "Sorry, der Jetlag. Gestern Mittag hatte ich noch in L. A. zu tun", entschuldigt sich der 44-Jährige vor seinem Interview in Berlin. Erst nach zwei doppelten Espressi hat Seal sein Tief überwunden - und plaudert entspannt übers Familienleben, gemeinsame Reisen und sein neues Album "System".

Am 16.11 kommt Seals neues Album "System" in die Läden
© GettyAm 16.11 kommt Seals neues Album "System" in die Läden

Warum mussten Ihre Fans vier Jahre lang auf neue Songs warten?

Ist die letzte CD wirklich schon so lange her? Unglaublich, wie die Zeit rast. Eigentlich habe ich die ganze Zeit an neuen Songs geschrieben, war aber nie richtig mit dem Ergebnis zufrieden. Tja, und deshalb hat es tatsächlich vier Jahre gedauert, bis ich das perfekte Material für mein neues Album zusammenhatte.

Mit "System" kehren Sie zu Ihren musikalischen Wurzeln, der Dancemusic zurück.

Nur bedingt. In meinen Augen bietet "System" immer noch den typischen Seal-Soulsound. Es ist eine CD, zu der die Fans verstärkt tanzen können - aber trotzdem kein Dancealbum.

"Wedding Day", ein Duett mit Heidi, ist die perfekte musikalische Liebeserklärung an Ihre Frau...

Und dabei war der Song ursprünglich gar nicht als Duett konzipiert. Heidi verliebte sich aber nach dem ersten Anhören sofort in den Track und wollte deshalb unbedingt mitsingen.

Werden wir mehr von Ihnen beiden hören?

Erst einmal nicht. Aber die Idee, 2008 gemeinsam ein Album mit den schönsten Kinderliedern der Welt aufzunehmen, steht weiterhin im Raum. Mal abwarten.

Sehen Sie den Lebensmittelpunkt Ihrer Familie dauerhaft in Los Angeles?

Zur Zeit ja. In L. A. lässt es sich einfach sehr relaxed und angenehm leben. Aber wir sind trotzdem immer offen für einen Wohnortwechsel. Auch mittelfristig nach Deutschland zu ziehen, ist weiterhin eine Option.

Oft melancholisch?! Seal wirkt gar nicht so
© GettyOft melancholisch?! Seal wirkt gar nicht so

Wie geht's Leni, Henry und Johan?

Bestens, danke! Alle drei entwickeln sich prächtig. Nachts ist Johan zwar für unseren Geschmack etwas zu oft putzmunter, aber das ist okay und gehört nun mal dazu. Vater zu sein ist für mich einfach das Größte.

Welche Werte möchten Sie Ihrem Nachwuchs mit auf den Weg geben?

Vor allem Respekt - Respekt vor sich selbst, vor anderen Menschen, anderen Kulturen. Das ist das Wichtigste, denn daraus leiten sich alle anderen Werte ab.

Ist Ihre Familie jetzt komplett?

Darüber ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Derzeit ist ein weiteres Baby aber definitiv nicht in Planung. Unsere Rasselbande hält uns auch so schon genug auf Trab.

Im August waren Sie und Heidi in Indien. Stimmt es, dass Sie dort in Form einer indischen Liebeszeremonie eine Art zweite Hochzeit gefeiert haben?

Das ist totaler Quatsch. Wir haben dort einfach nur Urlaub gemacht - den Taj Mahal und den Kamasutra-Tempel besucht. Es waren ganz besondere Tage, zumal wir endlich mal wieder Zeit nur für uns hatten und morgens die Kinder nicht durchs Bett toben konnten (lacht).

Sie und Heidi gelten als krisenresistentes Traumpaar. Was ist Ihr Geheimrezept?

Schwer zu sagen. Eigentlich sind wir ganz schön verschieden: Heidi ist zum Beispiel fast immer gut drauf, ich oft melancholisch. Aber gerade das macht eine Beziehung ja spannend. Zum Glück sind wir uns in essentiellen Lebensfragen einig.

Zum Beispiel?

Wir haben dieselben Ansichten zu Themen wie Familie, Kindererziehung, Freundschaft. Und wir hassen Stillstand, möchten uns ständig weiterentwickeln.

Nervt Sie manchmal etwas an Ihrer Frau?

Nun, sie kann zuweilen ein ganz schöner Dickkopf sein. Wenn Heidi etwas wirklich will, dann zieht sie es gnadenlos durch...