Ryan Reynolds
© Getty Images Ryan Reynolds

Ryan Reynolds "Ich steh total auf Romantik"

Ryan Reynolds verrät, warum er keine Lust auf sexy hat, was er abends auf dem Sofa macht und wie viele Kinder er sich von seiner Frau Scarlett Johansson wünscht

Er ist einer dieser Kerle

, den die meisten Männer beneiden: Wohl definiertes Sixpack, seit zehn Monaten mit Scarlett Johansson, 24, verheiratet, und auch während seiner Arbeitszeit ist Ryan Reynolds, 32, mit den schönsten Frauen Hollywoods unterwegs. Jetzt durfte der Kanadier in der Romantik-Komödie "Selbst ist die Braut" mit Männerschwarm Sandra Bullock Zärtlichkeiten austauschen. Beim Exklusiv-Interview mit Gala beweist der Beau, dass er nicht nur sexy ist, sondern auch schlagfertig.

Sie waren in Actionfilmen wie "Blade Trinity"zu sehen, spielen aber auch gern in Liebeskomödien.Wie romantisch sind Sie selbst?

Ich steh total auf Romantik und bin jemand, der im Kino schon oft geweint hat. Ich bin einfach sehr leicht gerührt. Das möchte ich auch gar nicht ändern.

Mit Sandra Bullock drehte Ryan Reynolds die Romantik-Komödie "Selbst ist die Braut". Der Film startet am 30. Juli
© WireImage.comMit Sandra Bullock drehte Ryan Reynolds die Romantik-Komödie "Selbst ist die Braut". Der Film startet am 30. Juli

Wurde Ihre Frau Scarlett Johansson nicht eifersüchtig, als Sie eine so schöne Frau wie Sandra Bullock geküsst haben? Immerhin gibt es ja etliche Schauspieler, die sich während der Dreharbeiten in ihre Filmpartnerin verliebt haben ...

Ich habe mich am Set noch nie verliebt. Nicht mal ein bisschen, ganz ehrlich.

An Angeboten hat es sicher nicht gemangelt. Immerhin wurden Sie 2008 vom Magazin "People" zu den "Sexiest Men Alive" gezählt.

Darüber kann ich nur lachen, ich will kein Sexsymbol sein. Wenn ich mich darüber definieren würde, wäre ich ein Vollidiot. Und überhaupt ist es in Hollywood für Männer nicht wirklich wichtig, gut auszusehen. Wichtig sind Ausstrahlung und Können. Unglücklicherweise haben es Frauen da schwerer. Schauspielerinnen stehen immer unter dem zusätzlichen Druck, perfekt auszusehen. Das ist echt unfair!

Klingt nach Frauenversteher ...

Ich bin eben ein sehr emotionaler und mitfühlender Mensch.

Auch wenn Sie auf andere Werte setzen: Ihre Muskeln versetzen Tausende von weiblichen Fans in Verzückung.

Für mich zählt der Gesundheitsaspekt. Zufälligerweise habe ich vor den Dreharbeiten zu "Selbst ist die Braut" für den New Yorker Marathon trainiert. Ich bin zugunsten der Stiftung von Michael J. Fox mitgelaufen, die Gelder für die Parkinson-Forschung sammelt. Mein Vater ist seit ein paar Jahren an Parkinson erkrankt. Deswegen engagiere ich mich in verschiedenen Projekten, die gegen diese schreckliche Krankheit kämpfen.

Ihr Vater und zwei Ihrer Brüder sind Polizisten. Haben Sie jemals darüber nachgedacht, auch Cop zu werden?

Natürlich. Aber die Schauspielerei war schon immer mein Traumberuf. Sie bedeutet mir alles und erfüllt mich. Und selbst mein Vater hat das inzwischen akzeptiert.

Große Liebe: Für Scarlett Johansson trennte sich Ryan Reynolds 2007 von Alanis Morissette
© Getty ImagesGroße Liebe: Für Scarlett Johansson trennte sich Ryan Reynolds 2007 von Alanis Morissette

Der Weg zum Star war nicht ganz leicht. Sie waren sogar kurz davor aufzugeben, heißt es.

Ich habe zwischendrin tatsächlich aufgesteckt. Ich war unglücklich über die Filmrollen, die ich bekommen habe. Anstatt zu jammern, habe ich dann einfach aufgehört. In der Zeit habe ich aber viel Theater gespielt, in einem Comedy-Club in Vancouver. Nebenbei habe ich in einem Lebensmittelladen gejobbt.

Bis ein Freund Sie überredete, Ihr Glück doch noch mal in Los Angeles zu versuchen

Ein Wagnis, das sich gelohnt hat. Am Anfang wohnten wir in billigen Motels, doch dann bekam ich meine erste richtig gute Rolle. Ich bin froh, dass alles so gut geklappt hat, und jetzt bin ich in der Position, dass ich mir die Rollen aussuchen kann. Das ist meine Definition von Erfolg. Allerdings ist es nicht so, dass ich mich darauf ausruhe und mir ständig auf die Schulter klopfe. Man kann alles immer noch besser machen. Diese Einstellung hält mich auf dem Boden.

Wo leben Sie im Moment?

Ich pendle zwischen Los Angeles und Vancouver. An meiner Heimat hänge ich noch sehr. Das Meer und die Berge - das alles ist einfach traumhaft. Auf Hollywood-Partys werden Sie mich nur sehr selten antreffen. Da sitze ich lieber auf der Couch, sehe fern oder höre Musik. Oder ich gehe raus in die Natur, mache einen Spaziergang mit meinen Hunden oder eine Fahrradtour.

Viel Zeit, um gemeinsam mit Scarlett die Natur zu genießen, haben Sie wohl nicht, oder? Sie ist schließlich einer der ganz großen Stars in Hollywood.

Dass sie so erfolgreich ist, freut mich sehr. Wir sind ja keine Konkurrenten, sondern ein Ehepaar.

Wer kocht bei Ihnen zu Hause?

Ich kann ganz gut kochen. Soll ich Ihnen ein Rezept verraten? (lacht)

Klingt gut. Aber verraten Sie doch lieber, ob Sie Scarlett wirklich per SMS einen Heiratsantrag gemacht haben!

Nein, ich habe das nur aus Spaß mal in einen Interview gesagt. Ironie geht gedruckt eben manchmal nach hinten los.

Haben Sie einen Traum? Zum Beispiel Vater zu werden?

Ja natürlich! In ein paar Jahren sehr gern. Zwei oder drei Kids, das wäre ein großes Geschenk.