Patrick Dempsey
© Getty Patrick Dempsey

Patrick Dempsey "Neue Frauen? Zu anstrengend"

Er weiß, dass er sexy ist, und kokettiert gern damit. Fürs Kino gibt Patrick Dempsey jetzt den Playboy. Der Star aus "Grey's Anatomy" im GALA-Interview

Patrick Dempsey,

42, ist einer der heißesten Kerle, die Hollywood in jüngster Zeit hervorgebracht hat. Als Dr. Derek Shepherd alias McDreamy bringt er im TV-Klinik Dauerbrenner "Grey's Anatomy" wöchentlich die TV-Schirme zum Glühen. Jetzt kommt der Film-Beau als Jaguar fahrender Playboy in der Romantik-Komödie "Verliebt in die Braut" in die Kinos. GALA traf den Schauspieler im "Four Seasons Hotel" in Beverly Hills.

Unwiderstehlich der Blick, verführerisch die Attitüde: Hollywood-Star Patrick Dempsey
© Wireimage.comUnwiderstehlich der Blick, verführerisch die Attitüde: Hollywood-Star Patrick Dempsey

Sind Sie ein Romantiker?

Ja, durchaus. Ich verschenke gern Blumen und verwöhne die Frau, die ich liebe. Aber Pralinen zum Valentinstag? Das ist mir zu aufgesetzt. Romantik funktioniert nicht nach Terminkalender.

Was war das extravaganteste Geschenk, das Sie jemals einer Frau gemacht haben?

Wenn ich nachdenke, wird es wahrscheinlich irgendwas wahnsinnig Teures wie wertvoller Schmuck gewesen sein, den ich mir nicht leisten konnte. (lacht)

Was bedeutet Romantik für Sie?

Romantik ist ein Gefühl, eine Geisteshaltung, aber es kann auch ein Ort sein. Paris ist romantisch, und Rom erst...

In "Verliebt in die Braut" spielen Sie einen Playboy. Hat es Spaß gemacht, in diese Rolle zu schlüpfen?

Und wie! Aber ich könnte niemals so leben wie der Typ im Film. Ich bin ein ziemlich langweiliger Familienmensch, der loyal ist und am glücklichsten, wenn er mit seiner ganzen Sippe zusammen sein kann. Ich stehe nicht darauf, jeden Abend auszugehen. Und ich könnte mir nicht vorstellen, ständig neue Frauen zu treffen. Das klingt für mich viel zu anstrengend.

Im Film verlieben Sie sich in eine Frau, die vergeben ist. Kennen Sie das auch privat?

Zum Glück ist mir das im richtigen Leben noch nie passiert. Ich wüsste auch gar nicht, wie ich mich verhalten würde. Außerdem finde ich, dass man die Beziehung anderer Menschen respektieren soll. Ich möchte jedenfalls nicht derjenige sein, der etwas Bestehendes kaputtmacht.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 3