Minnie Driver
© Wireimage.com Minnie Driver

Minnie Driver "Alles ändert sich"

Surfen, bis das Baby da ist: trotz Bauch für Minnie Driver ganz selbstverständlich

Gala: Wie geht es Ihnen? Sie haben am Anfang Ihrer Schwangerschaft sehr über Übelkeit geklagt.

Oh ja, zuerst habe ich mich Tag und Nacht übergeben, doch das ist Gott sei Dank sehr viel besser geworden.

Gala: Welche Marotten haben Sie entwickelt?

Nichts Verrücktes. Ich kann bloß keine Eier und Rosinen mehr essen.

Schwanger und dabei aktiv: Schauspielerin und Sängerin Minnie Driver, 38. Geburtstermin ist im August
© Wireimage.comSchwanger und dabei aktiv: Schauspielerin und Sängerin Minnie Driver, 38. Geburtstermin ist im August

Gala: Sehen Sie manche Dinge im Leben anders, seitdem Sie schwanger sind?

Natürlich verändert sich alles. Die Sichtweise, der Körper. Aber ich hatte schon so lange den Wunsch, Mutter zu werden, so dass dieser Zustand mich nicht völlig überrascht. Ich bin sonst sehr ungeduldig. Vor allem mit mir selbst. Das ändert sich geradezu zwangsläufig durch die Schwangerschaft.

Gala: Sie surfen normalerweise sehr gern. Vermissen Sie jetzt das Wellenreiten?

Wieso sollte ich? Ich surfe auch während meiner Schwangerschaft. Der Strand liegt direkt vor meinem Haus in Los Angeles. Klar, ich lege mich natürlich nicht mit meinem Bauch aufs Surfbrett, wie man es sonst macht, um in die Wellen reinzupaddeln. Dafür habe ich jetzt ein riesiges Paddel dabei. Ich möchte damit weitermachen, bis das Kind da ist. Hoffe ich jedenfalls.

Gala: Was ist Ihr Tipp für eine glückliche Beziehung?

Da sich alles im Leben immer ändert, erwarte nicht, dass sich ausgerechnet dein Partner nicht verändert.