Jennifer Lopez
© WireImage.com Jennifer Lopez

Jennifer Lopez "Ein bisschen weise"

Die Zwillinge haben aus Jennifer Lopez einen anderen Menschen gemacht. Im Gala-Interview erzählt sie von ihrem ungeschriebenen Elternvertrag - und dem Liebespakt mit Ehemann Marc Anthony

Sie musste nach der Geburt ihrer Zwillinge eine Menge Kritik einstecken.

Die einen fanden ihre Outfits plötzlich unvorteilhaft. Die anderen mäkelten, außer ihrer Parfumlinie habe sie offenbar alle beruflichen Projekte auf Eis gelegt - aus Furcht davor, dass Musik und Filme floppen könnten.

Jennifer Lopez selbst deutet ihre Veränderung in den vergangenen zwei Jahren völlig anders: rundum positiv. Es stimme zwar, dass sie sich in dieser Zeit verändert habe, aber nur zu ihren Gunsten. Sie habe sich bewusst eine Auszeit genommen, um einfach mal nur Mama zu sein. Die "zauberhaften Momente" mit den Kindern wollte sie ausgiebig genießen, mit den heute zweijährigen Zwillingen Max und Emme "Sesamstraße" gucken und auch sonst viel Zeit zu Hause verbringen.

In "Plan B für die Liebe" spielt Jennifer Lopez­ die selbstbewusste Zoe, die ihre biologische Uhr ticken hört, sich in Ermangelung eines Lebenspartners zur künstlichen Befruchtung entschließt und dann prompt ihren Traummann trifft.
© Concorde FilmeIn "Plan B für die Liebe" spielt Jennifer Lopez­ die selbstbewusste Zoe, die ihre biologische Uhr ticken hört, sich in Ermangelung eines Lebenspartners zur künstlichen Befruchtung entschließt und dann prompt ihren Traummann trifft.

Doch jetzt legt sie als working mom einen Gang zu. Im Kino ist sie ab 13. Mai in der romantischen Komödie "Plan B für die Liebe" zu sehen, außerdem denkt sie ernsthaft über eine große Welttournee nach, "denn dieseErfahrung möchte ich gern mal machen". Beim Gala-Interview in Beverly Hills sprüht Jennifer Lopez vor Energie, und sie lacht viel. Rundum positiv eben.

Wie fühlen Sie sich heute als working mom?br> Großartig! Ich habe aufgehört zu arbeiten, als ich im sechsten Monat schwanger war, und habe weitere sechs Monate Pause nach der Geburt meiner Zwillinge drangehängt, bevor ich wieder angefangen habe zu drehen. Ich wollte für eine Weile einfach nur mit den Babys zusammen sein. Mutter zu sein hat meine gesamte Lebenseinstellung total verändert.

Inwiefern?
Durch meine Kinder fühle ich mich glücklicher, reifer und fast ein bisschen weise. (lacht) Vorher war ich wie ein Hamster im Laufrad.

Jennifer Lopez ist wieder top in Form. "Die letzten zehn Kilo wieder runterzukriegen war ein Kampf", sagt sie dennoch.
© Getty ImagesJennifer Lopez ist wieder top in Form. "Die letzten zehn Kilo wieder runterzukriegen war ein Kampf", sagt sie dennoch.

Sie waren wirklich ohne Kinder gestresster als heute?
Ja, weil ich früher viel zu beschäftigt mit meinem Leben war. Das ging soweit, dass ich total übermüdet ins Bett fiel - und gewissermaßen schon wieder geschminkt wurde, als ich am Morgen danach noch schlaftrunken war. Dann wurde ich aus der Tür geschubst und zum nächsten Termin gescheucht. Es war verrückt.

Und heute sagen Sie schon mal Nein?
Ja, das tue ich. Heute weiß ich, dass es Wichtigeres gibt, als jeden Business-Termin wahrzunehmen. Einer Mutter eröffnen sich ganz neue Welten. Ich setze andere Prioritäten, obwohl mir mein Job immer noch viel Spaß macht.

Fühlen Sie sich unter Druck, mit dem Film "Plan B für die Liebe" ein gelungenes Comeback hinlegen zu müssen?
Nein. Es gibt immer genug andere Filme, andere Musikprojekte. Ich bin eine Künstlerin, und ich werde immer kreativ arbeiten.

In "Plan B für die Liebe" spielen Sie die Single-Frau Zoe, die auch das Abenteuer Schwangerschaft allein meistern will. Was halten Sie von solch einem Lebensplan?
Er ist sehr, sehr mutig. Ich weiß nicht, ob ich das alles allein schaffen könnte. Mama sein ist nicht leicht. Ich bekomme viel Unterstützung. Es gibt eine Großmutter, und außerdem wollen drei Cousinen ständig als Babysitter einspringen. Und natürlich gibt es meinen Ehemann. Ich glaube nicht, dass ich als Single Kinder haben würde.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 3