Heidi Klum

"Ein hübsches Gesicht reicht nicht"

GALA traf Heidi Klum am Set von "Germany's Next Topmodel" in Las Vegas und sprach mit ihr über die Kandidatinnen

Wir sind hier am Set zu der Las-Vegas-Sendung von "Germany's Next Topmodel - by Heidi Klum". Obwohl Sie den ganzen Tag unter Volldampf stehen, wirken Sie nach wie vor topfit. Woher nehmen Sie eigentlich Ihre Energie?

Die Sendung trägt meinen Namen, da muss ich doch voll dabei sein. Außerdem macht es mir einfach Riesenspaß in zu sein - da bekomme ich ganz automatisch einen Energiekick. Hier ist immer alles so wunderbar verrückt und übertrieben.

Es ist erstaunlich, wie reflektiert und distanziert alle Kandidatinnen den Job des Models betrachten und wie professionell sie meist mit Kritik umgehen.

Und das ist auch sehr wichtig, denn in diesem Job wirst du nun einmal kritisiert. Immer wieder. Auch ich werde kritisiert.

Germany's Next Topmodel + Anja Gockel

Schrilles Fotoshooting

GNTM, Anja Gockel 02
Sara kann selbst knallige Farben auf edle Weise tragen
GNTM, Anja Gockel 03
Larissa ersetzt das Feuer im Kamin

8

Wie zuletzt von Karl Lagerfeld oder Wolfgang Joop?

Genau! Und das dürfen und sollen sie doch auch. Generell müssen sich die Mädchen eben von Anfang an klar machen - es wird immer Leute geben, die ihnen negativ gegenüber treten. Da musst du dir eine harte Schale zulegen und davon überzeugt sein, dass du sehr wohl das Richtige machst.

Haben Sie diesbezüglich ein paar Geheimtipps für die Anfangsphase?

Einfach weitermachen und nach vorn gucken.

Und wie wird man das Lampenfieber los?

Keine Ahnung. Das habe ich selbst immer noch.

Eines der Mädels sagte, sie würde auf keinen Fall einen fremden Mann küssen, falls so etwas in der Show verlangt wird. Was machen Sie mit der in so einem Fall? Schmeißt man sie raus?

Nein das nicht. Aber die müssen schon an sich arbeiten. Ich musste schließlich auch schon wildfremde Männer küssen, die mir außerdem noch nicht mal gefielen.

In der nächsten Folge steht ein Brautmoden-Shooting auf dem Programm, in dem die Mädchen alle ihren "Bräutigam" küssen müssen. Und einige tun sich tatsächlich unglaublich schwer damit. Was geht Ihnen da durch den Kopf?

Ach, das sind halt Hemmungen. Bei Shootings ist eben auch ein Team involviert, das alles genau beobachtet. Mir macht das schon lange nichts mehr aus - von mir aus könnten da hunderte Leute stehen, aber bei dem Kandidatinnen ist das natürlich noch anders. Außerdem verlange ich von den Mädchen ja auch richtig viel, damit sie wirklich alles geben. Erst wenn ich Druck mache, und sage, "mach es so und so und sei freier vor der ", erst dann sehe ich Veränderungen.

Es ist interessant zu sehen, wie die Mädchen mit dem Model-Stress umgehen.

Ja, viele hatten überhaupt keine Ahnung, was sie erwartet. Das viele Alleinsein zum Beispiel belastet sie ganz schön. Viele vermissen bereits jetzt ihre Familien. Ich habe meine damals am Anfang meiner Karriere auch vermisst. Das ist aber nun mal so, und du machst diesen Job nun einmal nicht in Bergisch-Gladbach. Für diesen Job muss man in die Großstädte der Welt und nicht nach Hintertupfingen - wo manche der Mädchen herkommen.

Kommen bei Ihnen Erinnerungen hoch?

Klar.

Positive?

Ja, sonst würde ich das nicht mehr machen. Aber mich ärgert es schon, wenn Mädchen angeblich unbedingt modeln wollen, und ich sie dann fragen muss: "Warum kommst du dann nicht aus dir raus? Meinst du es reicht, nur dein hübsches Gesicht in die Kamera zu halten?"

Wie muss man denn sein?

Du musst dich immer wieder neu erfinden. Deinen Look, deine Posen. Du musst interessant werden für den Fotografen und das Magazin, damit die Kunden sagen "Wow! Die war interessant, mit der wollen wir wieder arbeiten."

Germany's Next Topmodel

Heidi Klum und ihre Mädchen

Staffel 11  Kaum sind die Castings in Deutschland vorbei, da wird schon wieder geshootet, was das Zeug hält. Hinter der Kamera gibt Heidi Klum ihren in neonpink gekleideten Models Tipps. Der Spaß kommt dabei natürlich nicht zu kurz.
Ganz der Profi: Mit einem prüfenden Blick checkt Heidi Klum die Foto-Resultate ihrer Mädchen. So richtig warm scheint es in Los Angeles jedoch nicht zu sein. Das Topmodel muss sich mit einem flauschigen Mantel warmhalten.
Doch nicht nur hinter der Kamera hält sich Heidi auf. Sie erklärt auch direkt am Shooting-Set, wie man am allerbesten posiert. Sie weiß es ja schließlich.
Das offizielle Jury-Foto ist da: Gemeinsam mit Thomas Hayo und Designer Michael Michalsky sucht Heidi Klum "Germany's Next Topmodel" 2016.

118

Übt man das vor dem Spiegel?

Vor dem Spiegel zu posen bringt tatsächlich eine ganze Menge. Das fängt doch schon in der Kindheit und Teenager-Zeit an. Jedes Mädchen schaut doch immer wieder kritisch in den Spiegel, wenn es sich schick gemacht hat und überprüft: "Wie wirke ich?"

Wer wählt denn die Kleider und Designer aus, die von den Mädels in der Show getragen werden?

Das hängt immer von den Aufgaben ab. Wir haben auch eine Stylistin dabei, die die Shootings vorbereitet. Dabei greifen wir auf ebenso bekannte wie unbekannte Designer zurück, Hauptsache die Kleider sind extremer als der Durchschnitt.

Sie sind rund um die Uhr mit "Germany's Next Topmodel" beschäftigt. Wie ist es, wenn sie dann nach Hause zu Seal und Ihren Kindern kommen?

Da bin ich froh, dass ich einfach eine ganz normale Ehefrau sein kann.

Star-News der Woche