Hannah Herzsprung, Daniel Brühl
© Frank von Wieding Hannah Herzsprung, Daniel Brühl

Hannah Herzsprung + Daniel Brühl Von Liebe & Lügen

Bei Pasta und Wein verraten Hannah Herzsprung und Daniel Brühl, warum es okay ist, seinem Partner nicht immer die Wahrheit zu sagen

Mit "Lila, Lila" kam die Freundschaft. Am Set der romantischen Komödie

lernten sich Hannah Herzsprung, 28, und Daniel Brühl, 31, kennen. Schnell merkten beide: Das passt. Und auch auf der Leinwand geben die beiden ein großartiges Pärchen ab. Gala trifft die beiden Schauspieler in einem ihrer Lieblingsrestaurants, dem "Il Pane e le Rose" am Berliner Friedrichshain. Die Tagliatelle Bolognese sind bestellt, die letzte Zigarette vor der Tür geraucht, der Weißwein eingeschenkt - Zeit, über ihren neuesten Film "Lila, Lila" zu reden. Darin spielt Brühl einen verliebten Kellner, der vorgibt, Schriftsteller zu sein.

Im Film geht es um die Frage: Kenne ich mein Gegenüber wirklich?Wie würden Sie sich gegenseitig beschreiben?


Brühl: Also, vor allem ist Hannah wahnsinnig lustig. Das führt bei uns häufig zu krampfartigen Lachattacken. Wir mussten echt etwas aufpassen, weil das am Set nicht so gut ankommt, wenn man ein Lachwutz ist. Manchmal reicht bei uns schon ein Blick ... (beide schauen sich an, kichern los)

Daniel Brühl: "Ich würde nicht unbedingt wissen wollen, wenn mich meine Freundin betrogen hat. Warum soll ich mich mit unnötigem Wissen quälen?"
© Frank von WiedingDaniel Brühl: "Ich würde nicht unbedingt wissen wollen, wenn mich meine Freundin betrogen hat. Warum soll ich mich mit unnötigem Wissen quälen?"

Der Held des Films, David Kern, steht plötzlich im Rampenlicht – eine Situation, die Sie beide nur zu gut kennen. Wie gehen Sie mit Ihrem Ruhm um?


Brühl: Ich habe meine Prominenz noch nie als etwas empfunden, was mir Angst macht. Schauspieler sind doch eh meist Rampensäue. Und ich sage immer: Klar stehe ich auch ein bisschen darauf, wenn man mich erkennt.
Herzsprung: Ich werde gar nicht so häufig erkannt, und wenn, dann bekamich bislang immer sehr nette Komplimente. Und darüber freut man sich natürlich.

Herr Brühl, im Film behaupten Sie, Buchautor zu sein,um Ihre Traumfrau für sich zu gewinnen. Darf man seine Partnerin denn so belügen?


Brühl: Das Leben wäre ein Graus, wennes keine Lügen und Geheimnisse gäbe. Wenn wir uns immerzu nur die reine Wahrheit sagen würden, dann sähe dieWelt vermutlich ziemlich finster aus –wir würden uns doch gegenseitig nur noch die Köpfe einschlagen!
Herzsprung: Außerdem hat David im Film ja auch gar keine andere Chance, Marie würde ihn sonst überhaupt nicht beachten. In so einer Situation ist es doch völlig in Ordnung, etwas dicker aufzutragen.

Aber später, in der Partnerschaft?


Brühl: Dort vielleicht sogar besonders. Wo würde eine Partnerschaft hinführen, wenn man immer ehrlich ist und zum Beispiel sagt: "Sorry, du stinkst leider." Gerade in solchen Situationen ist es doch besonders liebevoll zu flunkern. Ich glaube fest daran, dass in einer Partnerschaft ganz vieles Lüge ist, und so soll es auch sein. Erst wenn man in elementaren Bereichen lügt, wird es zum Problem.

Und wo fängt das an? Würden Sie einen Seitensprung beichten?


Brühl:Ich weiß es nicht. Ich kann nur sagen: Ich würde nicht unbedingt wissen wollen, wenn mich meine Freundin betrogen hat. Nur wenn sich daraus etwas entwickelt, was unsere Beziehung verändert und belastet, dann natürlich schon. Aber ansonsten: Warum sollte ich mich mit unnötigem Wissen quälen?
Herzsprung: So etwas ist immer situationsabhängig, aber grundsätzlich sehe ich das genauso.

Eine andere klassische Beziehungslüge: Darf man"Ich liebe dich" sagen, wenn man es nicht so fühlt?


Brühl:Wenn man jünger ist: ja. Als Teenie habe ich mich eh ständig verliebt. Und früher hab ich das sicherlich auch schonmal so dahin gesagt. Aber jetzt würdemir das nicht mehr passieren.
Herzsprung: Früher war das ja auch eher ein Spiel, man wollte wissen, wie es sich anfühlt, wenn einem das gesagt wird. Und hinterher hat man dann die Freundinnen angerufen: "Stell dir vor, er hat es gesagt!"

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 3