Enrique Iglesias

Er wollte nur ins Finale

Enrique Iglesias steht derzeit sehr auf Fußball - sonst aber mehr auf seine Freundin Anna

Enrique Iglesias

Maulfaul soll er sein.

Und arrogant. Und dann kommt auch noch eine Stunde verspätet zum GALA-Interview im Pariser "Hôtel De Sers". Doch sofort verziehen - die First-Class-Laune des 33-Jährigen erweist sich als hervorragender Eisbrecher. Der Sohn von Schmusesänger wird am Sonntag live mit "Can You Hear Me" den offiziellen EM-Song zum Finale in Wien präsentieren. Jetzt sprach er mit uns über seine großen Lieben Fußball und Freundin Anna, 27.

Schmusesänger Enrique gibt bei seinen Auftritten alles

Schmusesänger Enrique gibt bei seinen Auftritten alles

Gala: "Can You Hear Me" ist schmissig, schnörkellos und zum Mitsingen geeignet. Jetzt heißt es bestimmt wieder: Ein typischer Enrique-Song. Stört Sie das?

Wieso denn? Ich hab doch nur zugesagt, weil ich ein Ticket fürs Finale haben wollte.

Gala: Klar, wen Sie favorisieren. Aber welches Team singen Sie wohl am kommenden Sonntag tatsächlich zum Sieg?

Deutschland hätte es verdient. Bis vor Kurzem war ich auch für Russland, meine Freundin ist ja Russin. Wenn die im Halbfinale auf Spanien treffen - können Sie sich vorstellen, was dann bei Anna und mir los ist? Dann herrscht Krieg!

Gala: Also haben Sie im fernen Miami die Leidenschaft fürs runde Leder nicht gegen das Football-Ei getauscht?

Machen Sie Witze? Es gibt keinen anderen Sport auf der Welt, bei dem ich von der ersten bis zur letzten Sekunde komplett dabei bin. Auch wenn ich in Amerika lebe: Ich fühle mich zu hundert Prozent europäisch.

Gala: Sie sind 33, aber der Ernst des Lebens scheint an Ihnen vorbeigegangen zu sein. Letztens haben Sie öffentlich Ihren angeblich zu kleinen Penis beklagt ...

Ja, aber neuerdings mache ich wieder Werbung für ihn (lacht) ...

Mit seiner schönen Freundin Anna Kournikova lebt Enrique in Miami

Mit seiner schönen Freundin Anna Kournikova lebt Enrique in Miami

Gala: Sie sind ein echter Spaßvogel. Wieso heißt es immer, Sie seien dieser selbstverliebte Latin Lover, der sich viel zu ernst nimmt?

Vielleicht, weil ich selbstsicher bin und an das, was ich tue, voll und ganz glaube? Dabei ist mir bewusst, dass ich nur Musik mache, die Welt werde ich damit nicht retten. Aber es heißt immer: Ach der - auch so einer, der an keinem Spiegel vorbeilaufen kann.

Gala: Sie sehen eben nicht gerade so aus, als sei Ihnen Ihr Aussehen komplett egal.

Für das, was ich tue und wie oft ich fotografiert werde, bin ich noch relativ entspannt. Dass alle Spanier selbstverliebte, eitle Latin Lover sind, ist ein Klischee. Das ist so, als wenn man sagt: Deutsche haben keinen Humor. Es gibt immer Stereotype, die sich als falsch erweisen. Nennen Sie mir mal ein Vorurteil über Deutsche.

Einfach ein lockerer Typ: Enrique Iglesias

Einfach ein lockerer Typ: Enrique Iglesias

Gala: Wir sind die Pünktlichsten von allen. Sie hingegen kamen eine Stunde zu spät zum Interview.

Oh, Verzeihung. Schlechtes Beispiel für den Unsinn von Stereotypen. Aber wenigstens nehmen Sie es mit Humor.

Gala: Nun sind Sie seit bald sieben Jahren in einer festen Beziehung, hatten vorher nie eine feste Freundin, nehmen keine Drogen und trinken selten. Ein wahrer Mustertyp.

Viel Sex, Drugs und Rock'n'Roll hab' ich doch auch, das kriegt nur nie jemand mit (lacht). Mag ich Frauen? Liebe ich es, schönen Frauen hinterherzuschauen? Klar, und wie. Aber ich liebe es noch mehr, in einer festen und treuen Beziehung zu sein.

Gala: Wie sieht der perfekte Tag für Sie aus?

Keine Arbeit, mit Anna zu Hause rumhängen, essen und einen US-Blockbuster gucken.

Gala: Der durchtrainierte Enrique Iglesias ist in Wahrheit eine Couchpotato?

Nein, nein. Ich liebe Wasserski. Und ich achte sehr darauf, was ich esse. Moment mal, sagte ich vorhin nicht, ich sei nicht eitel?

Mehr zum Thema

Star-News der Woche