David Garrett

Was für ein Klangkörper!

Wenn David Garrett Geige spielt, sorgt nicht nur seine Musik für Begeisterung

David Garrett

Das Wunderkind von einst

, das mit 13 Jahren seinen ersten Plattenvertrag unterschrieb und Geigen-Konzerte in Europa und Asien gab, ist so richtig erwachsen geworden: Heute füllt der 28-jährige Deutsch-Amerikaner die ganz großen Hallen, hat bereits zwei Goldene Schallplatten und ist neben Kid Rock für den Echo 2009 in der "Kategorie Rock & Pop International" nominiert.

David Garrett während seines Auftritts beim Dreamball 2008 in Berlin

David Garrett während seines Auftritts beim Dreamball 2008 in Berlin

Schade, dass die Nacktfotos von Ihrer Webseite verschwunden sind. Sie halten da nur eine Geige zwischen den Beinen ...

(kaut lässig Weingummis und grinst) Die Plattenfirma meinte, diese Bilder würden ein falsches Image von mir produzieren.

Und wie standen Sie zu diesen Fotos?

Ich habe nichts dagegen. Ich lebe sehr körperbewusst und treibe viel Sport, insofern habe ich kein Problem, meinen Körper zu zeigen. Ist ja nichts Schlimmes.

In Ihrer Zeit als Model in New York hatten Sie ja auch keine Hemmungen. Wofür haben Sie am liebsten gemodelt?

Ich habe mehr Laufsteg-Jobs als Fotos gemacht, einfach, weil ich groß und schlank bin. Und, ehrlich gesagt, ist das auch besser bezahlt. War ein interessanter Job.Ich habe damals ein paar ganz schön verrückte Partys mitgemacht.

Verrückte Partys feiern Sie doch immer noch. Zum Beispiel mit Mary-Kate Olsen.

Wir sind früher oft zusammen ausgegangen. Die vergangenen zwei Jahre war ich allerdings so viel in Europa und Asien unterwegs, dass wir uns ein bisschen aus den Augen verloren haben. Aber ich hoffe, sie bald wiederzusehen. Zur Fashionweek ist sie immer in New York, und ich bin dieses Jahr auch wieder dort.

Was machen Sie, wenn Sie zusammen unterwegs sind?

geht immer ins "Beatrice Inn". Dieser Club und "Bungalow 8" waren unsere zwei Stationen. "Butter" geht auch noch, montags. Und das "Cipriani" Downtown. Es gibt eigentlich nur ein paar Locations in New York, wo man sich dann auch immer wieder trifft.

Tanzen Sie, wenn Sie ausgehen?

Natürlich tanze ich!

David bei der Kilian-Kerner-Show auf der Berliner Fashionweek

David bei der Kilian-Kerner-Show auf der Berliner Fashionweek

Es gibt ja auch die Jungs, die nur an der Bar rumhängen und zuschauen.

Nee, wenn Mädels da sind, wird getanzt. Ich höre ganz gern R'n'B. Dazu tanzen Mädels viel geiler als zu allem anderen. Hat irgendwas mit den Hüften zu tun. Mein Ding ist aber eigentlich Rock - das ist ehrliche Musik! Vertuschen kann man da nichts: Entweder man kann gut spielen oder nicht. Es muss zusammen klappen, man braucht ein sehr gutes Rhythmusgefühl - das mag ich.

Treffen Sie beim Ausgehen auch Fans? Sie haben sicher eine Menge Groupies. Also, ich merke davon nichts.

Wirklich nicht?

Ich merke das eigentlich nur, wenn ich nach dem Konzert Autogramme schreibe. Dann denke ich immer: Uh, warum sitzt ihr noch alle hier? Ist doch schon spät! Aber Geschenke kriege ich schon oft. Meistens Blumen, Schokolade oder Bücher. Bisher noch keine Slips.

Haben Sie zurzeit eine feste Freundin?

Nein.

Woran liegt's?

Es gibt so viele hübsche Mädels.

Und viele von denen schreiben auf Ihrer "MySpace"-Seite Sachen wie: "Lieber David, ich weiß nicht, was ich schöner finde: dein Haar oder deine Musik." Kränkt es Sie, wenn jemand wegen Ihres Aussehens und nicht primär wegen Ihres Geigenspiels ins Konzert kommt?

Nein, im Gegenteil: Das ist eine ganz große Chance für mich. Menschenskinder, wenn sie über meine Haare an die Musik kommen, soll mir das recht sein. Solange sie überhaupt kommen, habe ich die Möglichkeit, emotional etwas mit den Leuten zu machen. Im Grunde gehe ich aber davon aus, dass sie wegen der Musik kommen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche