Bradley Cooper
© WireImage.com Bradley Cooper

Bradley Cooper "Ich kann mich nicht zurückhalten"

Hollywood-Hotshot Bradley Cooper über kleine Schwächen, Nestbau-Ambitionen und seinen Spitznamen

Zum Rasieren war keine Zeit mehr

: Sichtbar übernächtigt erscheint Bradley Cooper im Strandcafé "Casa del Mar" in Santa Monica. Viel Schlaf bekommt Hollywoods gefragtester Shootingstar zwischen Dreharbeiten und Oscar-Partys in jüngster Zeit nicht. Doch bei einem Smoothie mit Meerblick wird der 35-Jährige in Rekordzeit hellwach und knipst seinen berühmten Charme an. Noch sympathischer als sein Lachen ist allerdings seine Bodenständigkeit.

Für Ihren ersten Actionfilm "Das A-Team", der im Sommer in die Kinos kommt, mussten Sie ihr Sixpack zum Glühen bringen. Wie haben Sie sich fit gemacht?
Dafür hatte ich einen Personal Trainer, und der hat mich erst mal auf Diät gesetzt - nicht mein Ding! Ich durfte nur 2.000 Kalorien am Tag zu mir nehmen. Das war hart. Aber was soll's: Ich wollte schon immer mit großen Waffen herumspielen! (lacht) "Das A-Team" ist ein echter Jungs-Traum.

Haben Sie bei der Diät geschummelt?
Nicht bewusst. Aber mein FitnessCoach ertappte mich dabei, wie ich eine Handvoll Mandeln in mich hineinstopfte. Ich dachte, die wären gesund. Was ich nicht wusste: Mehr als fünf Mandeln am Tag sind nicht ratsam.

Wo Sie gerade dabei sind: Haben Sie noch weitere kleine Schwächen?
Ich zeige meine Gefühle immer und überall ungefiltert - ich kann mich eben nicht zurückhalten. Dazu gehört auch, dass ich mich schnell verliebe.

Der perfekte Übergang, um auf Ihre Freundin Renée Zellweger zu sprechen zu kommen. Wie läuft’s denn so?
Nicht böse sein, aber das ist eine Sache, die ich lieber für mich behalten würde.

Video

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2
  • Seite 1 "Ich kann mich nicht zurückhalten"
  • Seite 2